Highlight im ersten Halbjahr: Kinderfest & Klompenbiwak

elsen · Am 25. Mai 2024 veranstalten und gestalten der Förderverein der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth und die Kirmesgesellschaft 1924 Elsen-Fürth traditionell ihr Kinderfest sowie das Klompenbiwak. Für die Kirmesfreunde inklusive ihrer Familien sowie Freunde und Förderer handelt sich um eines der ersten gesellschaftlichen Highlight im ersten Halbjahr eines jeden Jahres. Die Teilnahme ist in Elsen natürlich ein Muss.

 Klompenkönig Karsten Braun und Königin Steffi Floeck freuen sich zusammen mit Dirk Naumann, Gregor Diekers und Guido Fußangel auf das Biwak.

Klompenkönig Karsten Braun und Königin Steffi Floeck freuen sich zusammen mit Dirk Naumann, Gregor Diekers und Guido Fußangel auf das Biwak.

Foto: Eysen

Hierbei findet bewährtes Fortführung, punktuell Neues Einführung und die Gesamtveranstaltung im Rahmen des 100-jährigen Bestehens der Kirmesgesellschaft eine Aufwertung.

Den Auftakt bildet das um 14 Uhr beginnende Kinderfest. Mitorganisator Jakob Krupnik berichtet von umfangreichen Planungen zu einem interessanten Kinderprogramm mit Fahrradparcours, Hüpfburg, Spielmobil und Entchenangeln.

Highlight im ersten Halbjahr:​ Kinderfest & Klompenbiwak​
Foto: Eysen

Auch in diesem Jahr unterstützt die Elsener Kirmes-Gesellschafter unter anderem die DLRG, die Feuerwehr, die Polizei und auch Stadt Grevenbroich.

Lust und Laune verspricht im Übrigen auch ein Kuchenbuffet, welches Dank umfangreicher Spenden stets auf große Begeisterung stößt.

KG-Sprecher Peter Eysen (kleines Foto): „Das Kinderfest hat sich in den vergangenen Jahren als Fest für die gesamte Familie etabliert und erfreut sich mittlerweile nicht nur bei den Elsenern größter Beliebtheit.“

Das Klompen-Biwak: Ab 18 Uhr startet das Biwak unter der Leitung von Guido Fußangel, Vorsitzender des Fördervereins, und seinem Team.

Highlight im ersten Halbjahr:​ Kinderfest & Klompenbiwak​
Foto: Eysen

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gastgeber – Guido Fußangel (Vorsitzender des Fördervereins), Gregor Diekers (Präsident der Kirmesgesellschaft) und Klompenkönig Karsten Braun – wird den Gästen ein abwechslungsreiches musikalische Programm geboten.

Einen akustischen Ohrenschmaus versprechen den Kirmesfreunden das heimische Tambourkorps Elsen-Fürth, DJ Matthes (unter anderem bekannt von den „Schürzenjägern“, und zu vorgeschrittener Stunde die Kölner Band „Zack“ (seit vergangenen Kirmessonntag in Elsen bestens bekannt).

Für Leckerbissen a la Lukullus ist via Würsten und Koteletts, Brezeln, Salaten sowie vegetarischer Pfanne und in flüssiger Form via „Bolten Alt“ und „Hell“ (auch als Zehn-Liter-Fass erhältlich) sowie unterschiedlichster Cocktails gesorgt.

Die Kirmesfreunde können sich auf die lokalen Produkte unserer kulinarischen Partner „Bäckerei Herter“ und „Landmetzgerei Terhardt“ freuen, betont Peter Eysen hoch erfreut.

Und er führt weiter fort: „Der Förderverein und die Kirmesgesellschaft freuen sich zusammen mit den Kirmesfreunden und Ihren Familien auf einen tollen, unterhaltsamen Tag beziehungsweise Abend bei bester Laune sowie bestem Wetter. Einen herzlichen Dank an die vielen fleißigen Hände wollen wir ebenfalls schon jetzt sagen.“

Highlight im ersten Halbjahr:​ Kinderfest & Klompenbiwak​
Foto: KV./Repro

So wird Geburtstag gefeiert: Anlässlich der jüngsten Delegiertenversammlung in der Gaststätte „Jägerhof“ bei Familie Schatzi berichtete der Vorstand um Präsident Gregor Diekers über die Planungen der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth 1924 zum diesjährigen einhundertjährigen Bestehen.

Insgesamt wird die KG gemeinsam mit dem Förderverein der KG um Dirk Naumann und dem Tambourkorps Elsen-Fürth 1904 um Tambourmajor und Vorsitzenden Richard Hanke (das Tambour-Corps wird stolze 120 Jahre jung) folgende Highlights durchführen :

Am 28. September ist ein Oktoberfest im Festzelt (geschlossene Gesellschaft unter dem Motto „Wir feiern uns in Elsen“ – Eintritt nur mit Einladung) geplant.

Vereinssprecher Peter Eysen führt gegenüber der Redaktion des Erft-Kurier weiter aus: „Vom 5. bis zum 8. Oktober folgt das große Jubiläums-Heimat- und Kirmesfest. Wir werden gemeinsam mit unseren befreundeten Vereinen feiern, die unter anderem auch zu Fackel- und Klompen-Umzügen am Samstag und Montag herzlich eingeladen werden.“

Kirmes-Tradition bedeutet das gemeinsame generationsübergreifende Zusammentreffen und feiern lokal engagierter und interessierter Vereinsmitglieder im Kreise von Familien, Freunden und Förderern, formuliert jüngst Kirmes-Chef Gregor Diekers im Rahmen eines Interviews.

Über das Interview und über die Elsener Kirmesgesellschaft erfahren Sie mehr auf der gegenüberliegenden Seite.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort