1. Grevenbroich

Schafe durch Verletzungen verendet

Schafe durch Verletzungen verendet : Wer hat etwas beobachtet?

Am Sonntagabend verständigte eine Spaziergängerin Einsatzkräfte, da sie ein totes Schaf auf der Weide an der Straße „Am Bärenbroich“ entdeckte.

Vor Ort stellten die Beamten zwei tote Schafe und noch ein lebendes, jedoch kurz vor der Verendung, verletztes Schaf fest. Offenbar gingen Unbekannte mit einem spitzen, massiven Gegenstand die Tiere an. Die Einsatzkräfte stellten am Rücken der Vierbeiner eine augenscheinlich tiefe Verletzung fest. Im Verlauf des Einsatzes erlöste der Förster das im Sterben liegende Schaf.

Die Kripo hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

  • Symbolfoto.⇥Foto: FW GV
    Dachstuhlbrand in Neukirchen: : Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert größeren Brand
  • Wer vermisst dieses Bike?⇥Foto: RKN
    Streifenbeamte kontrollieren 17-Jährigen auf Rad ohne Licht: : Wem gehört das Bike?
  • Der umgestürzte Baum bedrohte das Wohnhaus.⇥Foto:
    Stundenlanger Einsatz : Baum auf Wohnheim gestürzt

Das Kriminalkommissariat 24 wendet sich nun an die Bevölkerung: Wer verdächtige Beobachtungen in den Tagen vor dem oben genannten Tatzeitpunkt gemacht hat oder sachdienliche Hinweise an die Polizei melden möchte, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02131/300-0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

(-ekG.)