1. Grevenbroich

Bier ist neuer Stadt-Chef des liberalen Nachwuchses: Gute Umfragen motivieren JuLis

Bier ist neuer Stadt-Chef des liberalen Nachwuchses : Gute Umfragen motivieren JuLis

„Jüngste Umfragen sehen die FDP unter den 18- bis 29-jährigen als zweitstärkste Partei vor der Union. Das motiviert uns alle, hier in Grevenbroich das bestmögliche Ergebnis zu holen.“ Niclas Bier, 22-jähriger Bankkaufmann aus der Stadtmitte, kommt in Sachen Wahlkampf-Auftakt sehr selbstbewusst daher.

Er wurde beim ordentlichen Stadtkongress der „Jungen Liberalen“ einstimmig zum Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden Till Neumann (20) aus Hemmerden gewählt. An Biers Seite steht der 22-jährige Fachinformatiker Simon Esser aus der Südstadt.

Um die Finanzen des Verbandes kümmert sich nach wie vor Benedikt Kubatzki (32) aus Barrenstein. Den Vorstand komplettieren Beisitzer Georg Reder (24) aus Wevelinghoven und Franziskus von Meer (19) aus Kapellen.

Der neue JuLi-Vorsitzende stellte in seiner Bewerbungsrede klar: „Es ist zwar schön, mittlerweile Termine im Bürgerbüro digital vereinbaren zu können, jedoch ist es nicht bürgerfreundlich, wenn der erste freie Termin, um seinen Personalausweis erneuern zu können, fast zwei Monate auf sich warten lässt“, kritisierte Bier.

 Till Neumann.
Till Neumann. Foto: JuLi

Er forderte: „Hier muss Bürgermeister Krützen Kräfte bündeln, damit man schneller an seinen neuen Ausweis kommt.“

Die Jungen Liberalen freuen sich nun endlich auf die heiße Phase zur Bundestagswahl. Bier verwies — wie eingangs zitiert — eine aktuelle Meinungsumfrage ... und hatte es damit leicht, die anwesenden Mitglieder zum Abschluss des Kongresses zu motivieren.

(-gpm.)