Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Zündet den Vulkan!

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Was gibt es Spannenderes als ein richtiges Experiment? Wenn es dann noch darum geht, einen Vulkan zum Ausbrechen zu bringen, sind meine Jungs sofort Feuer und Flamme.

So schäumt am Ende der Vulkan,. Foto: Kurier-Verlag/Julia Schäfer

Wenn Ihr das Experiment einmal nachmachen möchtet, braucht ihr nicht viel :

- zwei Gläser

- einen Teller

- Alufolie

- 3 Päckchen Backpulver

- ein halbes Glas Essig (wir hatten Apfelessig)

- ein halbes Glas Leitungswasser

- ein paar Tropfen Spülmittel

- für den Lavaeffekt rote Lebensmittelfarbe

- Tablett oder Auflaufform

Ihr startet damit, das Glas auf den Teller zu stellen und die Alufolie so darum zu wickeln, dass optisch der Vulkan entsteht. Am Glasrand schlagt Ihr die Alufolie nach innen ein.

Dann gebt ihr in das verpackte Glas das Backpulver. In dem anderen Glas werden Wasser, Essig, Spülmittel und die Lebensmittelfarbe verrührt.

Dann wird es spannend: Schüttet vorsichtig diese Mischung in den Vulkan. Am besten testet Ihr Euch ran, Ihr werdet nicht die ganze Flüssigkeit brauchen.

Und noch ein ganz wichtiger Tipp: Stellt unbedingt ein Tablett oder eine Auflaufform unter Euren Vulkan. Ihr werdet sehen, warum...

(-jule.)