1. Grevenbroich

Einsatzkräfte im Rhein-Kreis bitten alle: #bleibtzuhause

Einsatzkräfte im Rhein-Kreis bitten alle : #bleibtzuhause

Grevenbroich/Neuss. „Schenken Sie der Verkäuferin im Supermarkt ein Lächeln. Schenken Sie dem Lkw-Fahrer, der Tag und Nacht Waren für Sie fährt, einen freundlichen Wink. Und schenken Sie denjenigen, die gerade unter Stress für Ihre Gesundheit arbeiten, Ihre Geduld und Mithilfe.“ Ein Aufruf des Bundes-Gesundheitsministers Jens Spahn, dem die Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Kreis folgen sollten.

Und um Mithilfe der Bevölkerung geht es auch im Aufruf der Einsatzkräfte der Feuerwehren, der Polizei, des Technischen Hilfswerks, des Deutschen Roten Kreuz, des Malteser Hilfsdienst, der Johanniter Unfallhilfe und der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft: „Wir bleiben für Dich da! Bleib Du für uns zu Hause!“

Um die Einsatzbereitschaft der Retter im Rhein-Kreis sicherzustellen, wurden viele Präventiv-Maßnahmen und Verhaltensregeln für die Arbeit auf den Wachen und an den Einsatzstellen getroffen, persönliche Schutzausrüstungen angepasst. Mit dem Ziel, dem Ausfall einer Vielzahl von Einsatzkräften zu begegnen und somit jederzeit für die Bevölkerung im Rhein-Kreis einsatzbereit zu sein.

Um die Pandemie zu verlangsamen, sind erhebliche Kontakt reduzierende Maßnahmen getroffen worden. Für die persönliche Gesundheit und die der Mitmenschen, für den Schutz des Gesundheitssystems und für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Einsatzkräfte im Rhein-Kreis ist jedoch die aktive Mithilfe eines Jeden entscheidend: Nach der Arbeit und dem Erledigen des Nötigsten gilt es Kontakte zu vermeiden und dem Aufruf der Retter zu folgen: #bleibtzuhause.