Tim Bergmann kehrt zurück: Über Liebe, Hass und Tod!

Tim Bergmann kehrt zurück: Über Liebe, Hass und Tod!

Das „Shakespeare Festival“ im „Globe“ an der Neusser Rennbahn geht vom 14. Juni bis zum 13. Juli in seine 29. Saison und wird für ein Wiedersehen der ganz besonderen Art sorgen: Einer, wenn nicht der bekannteste Sohn der Stadt wird für zwei Aufführungen in seine alte Heimat zurückkehren.

Die Rede ist von Tim Bergmann, der aus Kapellen stammt, am Pascal-Gymnasium sein Abitur baute und dann nach der Schauspielschule 1998 als Kriminalassistent Freddie Bahlo neben Götz George im Nico-Hofmann-Thriller „Solo für Klarinette“ reüssierte. Seit 2013 spielt er übrigens in der ZDF-Reihe „Der Taunuskrimi“ nach den Romanen von Nele Neuhaus den Kripo-Chef.

Wenn Tim Bergmann im Juni mit „For You my Love“ in die alte Heimat zurückkehrt, dann führt seine Lebensgefährtin Johanna Richter Regie. Geboten wird ein besonderes Tanz-Theater: Fünf Performer (drei Schauspieler und zwei Tänzer) reisen in die Welt von Shakespeares Werken. In allen Facetten des Tanztheaters bringen sie die Geschichten der klassischen Helden auf die Bühne – radikal, zeitgemäß, direkt, humorvoll und spontan, als eine universelle körperliche Erfahrung. Sie stellen sich den Dramen der Menschheit, den Tragödien und Konflikten und wechseln laufend, spielerisch von Figur zu Figur. „Alle tragischen Konflikte, in die Shakespeares Helden geraten, und für deren Lösung sie kämpfen, beginnen im Namen der Liebe, die zu Hass verklärt und schließlich tödlich endet“, heißt es bei der „Johanna Richter Company“.

-gpm.

(Kurier-Verlag)