Umfrage zur Mobilität der Zukunft: Aufruf des Rhein-Kreises

Grevenbroich · Zur Erarbeitung einer Mobilitätsstrategie für das bisherige Braunkohlegebiet fragt die „Zukunftsagentur Rheinisches Revier“ die Bürger nach ihrer Meinung. Eine Online-Umfrage über die verkehrstechnischen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen ist gestartet und dauert bis zum 29. Mai. Der Rhein-Kreis hat die Bevölkerung aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen.

 Die künftige Mobilität im bisherigen Braunkohlegebiet steht im Mittelpunkt einer Umfrage der „Zukunftsagentur Rheinisches Revier“. Der Kreis hat zur Teilnahme aufgerufen.

Die künftige Mobilität im bisherigen Braunkohlegebiet steht im Mittelpunkt einer Umfrage der „Zukunftsagentur Rheinisches Revier“. Der Kreis hat zur Teilnahme aufgerufen.

Foto: RKN./Canetti

„Die Mobilitätsstrategie soll dazu beitragen, das ,Rheinische Revier‘ zu einer starken und lebenswerten Region für alle zu machen. Aus diesem Grund möchten die Macher erfahren, wie die Bürger ihre Wege zurücklegen und was sie sich für die künftige Mobilität wünschen. Dafür ist die maximal zehnminütige Teilnahme gut investierte Zeit“, so Landrat Hans-Jürgen Petrauschke.

Die bei der Umfrage gemachten Angaben werden vollständig anonym behandelt. Es kann zu keiner Zeit ein Rückschluss auf eine Person gezogen werden. Die Daten werden ausschließlich für die Erstellung der Mobilitätsstrategie verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Internet-Adresse lautet https://www.umfrageonline.com/c/mobil-im-rheinischen-revier.

(-ekG.)