: Wie bereits angekündigt: Pesch und Thissen planen für den Werbering

: Wie bereits angekündigt: Pesch und Thissen planen für den Werbering

Die Cityfeste in Grevenbroich werden künftig unter der Regie von Marc Pesch und Dustin Thissen stattfinden. Die beiden Agenturinhaber haben sich mit dem Werbering zunächst auf eine Ausrichtung der Feste im laufenden Jahr 2020 geeinigt. Die beiden haben ein klares Ziel: Ein Stadtfest-Besuch in Grevenbroich muss sich wieder lohnen, etliche Top-Attraktionen sind geplant.

Grevenbroich. „Es gab im vergangenen Jahr die Umfrage eine Studentin in einer der Grevenbroicher ,facebook’-Gruppen“, so die beiden Organisatoren, „da wurde abgefragt, mit welchen Attributen die Besucher die Stadtfeste in Grevenbroich verbinden.“

Als Ergebnis kam heraus, dass die Veranstaltungen als Feste mit geöffneten Geschäften und gut gefüllten Straßen wahrgenommen wurden – an ein Motto konnten sich die Besucher nicht erinnern. „Wir wollen, dass die Besucher wieder gezielter in die Grevenbroicher Innenstadt kommen“, so Lene Dunt und Nicole Feuster vom Werbering-Vorstand, „die Menschen dürfen nicht nur aus Verlegenheit den Weg zu uns finden, weil sie eventuell am verkaufsoffenen Sonntag nichts Besseres vorhaben oder gerade die Sonne scheint. Wir sind froh und glücklich, mit Marc Pesch und Dustin Thissen zwei absolute Profis für unsere künftigen Stadtfeste gefunden zu haben.“ Die beiden haben dem Werbering in den vergangenen Wochen ein tolles Konzept für die Stadtfeste vorgelegt.

 „Für uns ist das ein Jackpot“, so Feuster, „das stimmt von A bis Z.“ Unter dem Motto „Grevenbroich kulinarisch – der City-Frühling in der Innenstadt“ soll beispielsweise das Stadtfest-Wochenende am 25. und 26. April stattfinden.

Eckpunkte der Veranstaltung sind diverse „Hot-Spots“ und Erlebnisareale, die über das Innenstadt-Gebiet verteilt liegen. So soll es vor dem Montanushof eine Grillmeisterschaft geben, begleitet von Moderation und Musik. Vor dem Rathaus gibt es die Hauptbühne mit Moderation, Talkshows, Show-Kochen, musikalischen Top-Acts und einer kulinarischen Meile.

„Unter anderem holen wir am 25. April Volker Rosin nach Grevenbroich, den aktuell vermutlich beliebtesten Kinderstar in Deutschland“, so Marc Pesch.

Rosin ist bekannt aus TV-Shows wie dem „KIKA-Tanzalarm“, hat Hunderte Fernsehauftritte hinter sich und steht Woche für Woche bundesweit auf großen Bühnen. Alleine bei seinem Auftritt rechnen die Organisatoren mit bis zu 2.000 Besuchern.

Der frühere Sternerestaurant-Koch David Freitag wird beim Show-Kochen auf der Bühne stehen und unter anderem auch mit GWG-Chef Willi Peitz kochen. Peitz selbst ist als Schirmherr beim City-Fest mit dabei. „Ich freue mich sehr über diese Anfrage“, so Peitz, „das wird bestimmt ein neues Highlight für Grevenbroich. Gerne bin ich als Schirmherr mit dabei.“

Neben der Bühne gibt es eine „kulinarische Meile“ mit diversen Streetfood- und Grillangeboten. „Wir sind sicher, dass dies zwei Tage lang ein absoluter Anlaufpunkt in Grevenbroich werden wird“, so Organisator Thissen.

Ein weiterer Anlaufpunkt soll die ausgedehnte Oldtimer- und Automeile zwischen dem Kreisverkehr an der Sparkasse auf der Karl-Oberbach-Straße und der Erft-Brücke an der Bahnstraße werden. „Wir wollen hier nicht nur die ,üblichen’ Autos, sondern auch alternative Antriebsformen zeigen“, so Heiner Schnorrenberg vom Werbering, „Elektromobilität wird eines der Themen sein, auch e-Bikes sind sicher mit dabei und können auch Probe gefahren werden.“

Damit die hoffentlich vielen Besucher auch alle Highlights in der Innenstadt problemlos erreichen können, setzen die Veranstalter eine Bimmelbahn ein. Diese fährt vom „Platz der Republik“ quer durch die City bis hin zum Montanushof. „Natürlich kostenlos“, so Pesch, „alleine das wird einige Eltern und Kinder anlocken.“

Talkrunden unter dem Motto „Grevenbroicher Gesichter“, Ernährungsberatung auf der Hauptbühne und Live-Musik mit bekannten Bands runden das Wochenende ab. „Wir holen unter anderem ,Papas Finest’ nach Grevenbroich“, so Organisator Dustin Thissen, „die Band besteht ausschließlich aus Musikern und Sängern, die bei bekannten Bands wie beispielsweise ,Brosis’gespielt haben. ,Papas Finest’ werden am Sonntag auf der Hauptbühne spielen und die Grevenbroicher sicher begeistern.“

Auch das Werbekonzept wird komplett überarbeitet. „Gerade im Bereich ,Social Media’ ist hier in der Vergangenheit zu wenig passiert“, so Lene Dunt vom Werbering, „wir werden mit Plakaten, Bannern, in der Zeitung, im Radio und natürlich online werben.“

Die Motivation, mit den „neuen“ Stadtfesten künftig noch deutlich mehr Menschen in die Stadt zu holen, ist groß. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, so Silvia Kluth und Martina Rütten-Haumann vom Werbering-Vorstand, „das wird sicher ein großartiges Wochenende.“

Um das Vorhaben zu finanzieren, läuft bereits die Sponsoren-Akquise. „Wir freuen uns über jeden, der mitmachen und helfen will“, so Dunt.

Organisator Marc Pesch setzt darauf, dass alle gemeinsam anpacken. „Händler, Organisatoren, Sponsoren und auch die Stadt müssen ran, damit das Ganze eine neue Qualität bekommt. Gemeinsam wollen und werden wir das auch schaffen.“<horz/>-ekG.