: Generationswechsel bei den Gustorfer Heimattreuen!

: Generationswechsel bei den Gustorfer Heimattreuen!

Die Jahreshauptversammlung der Gustorfer Schützen an diesem Sonntag dürfte ohne Zweifel etwas Besonderes in der Geschichte des 157 Jahren alten großen Tradiitonsvereins sein. So verabschiedet sich neben dem langjährigen Präsidenten Hans Voigt auch die gesamte Regimentsführung mit Oberst Peter-Josef Pfeiffer, Grenadiermajor Willibert Schumacher und Jägermajor Hermann Franzen aus ihren bisherigen Funktionen.

Gustorf. „Nach vielen Gesprächen mit Kandidaten und interessierten Schützen steht nun die Wahl des neuen Vorstands an. Viele wichtige Funktionen sind dabei neu zu besetzen. Die wichtigste Vorstandswahl der vergangenen Jahrzehnte, die die Geschicke unseres Vereins in Zukunft bestimmt“, fasst der scheidende Präsident Hans Voigt die Wahl zusammen und erklärt gleichzeitig, dass für alle Vorstandsfunktionen Bewerber gewonnen werden konnten und einigen Stellen auch die Amtsinhaber ihre Mitarbeit im Vorstand fortsetzen. „Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, fügt Voigt dazu an.

Voigt weist nochmals alle Mitglieder darauf hin, dass die Versammlung diesmal ausnahmsweise schon um 10.30 Uhr beginnt.

Aufgrund der erwarteten großen Teilnahme an der Versammlung ist der Verein wieder, wie bei der Wahlversamlmung vor vier Jahren, in die Turnhalle des TV „Germania“ Gustorf auf der Dr.-Hans-Wattler Straße ausgewichen. Während und nach der Versammlung warten Freibier und eine kostenfreie kleine Stärkung auf die Versammlungsteilnehmer. „Damit wollen wir nicht nur einen neuen Vorstand wählen und die Tagesordnung abarbeiten, sondern auch einen schönen Tag in unserer Schützenfamilie verbringen, gemütlich auf die vergangenen Jahre zurückblicken und auch gemeinsam mit den neu gewählten Amtsträgern und unseren Schützen auf die Zukunft anstoßen“ führt Voigt weiter aus.

Schon vor über einem Jahr haben die vier langjährigen Aktivposten aus der Vereins- und Regimentsführung (Präsident Hans Voigt, Oberst Peter-Josef Pfeiffer, Grenadiermajor Willibert Schumacher und Jägermajor Hermann Franzen) bekannt gegeben, nach der laufenden Amtszeit, die am Sonntag offiziell endet, ihre Ämter an jüngere Nachfolger abgeben zu wollen. Ein großer Umbruch nach vielen Jahren erfolgreicher Arbeit im und für den Verein.

Ein Highlight der nun scheidenden Verantwortungsträger war zweifelsohne das große Jubiläumsfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Vereins im Jahre 2012. Auf dieses Ereignis blicken die vier gerne gemeinsam zurück, wie sie betonen.

Aber auch weitere bedeutende Ereignisse sind in den aktiven Jahren der Vier hervorzuheben. So wurden die Majore Schumacher (2013) und Franzen (2014), aber auch Präsident Hans Voigt (2016) in ihren Amtszeiten Schützenkönig in Gustorf. Oberst Pfeiffer „erledigte“ dies bereits vor seiner Amtszeit (1999). Viel mehr als die Titel in ihren Funktionen und als Schützenkönig lag den Vieren aber das Vereinsleben und eine erfolgreiche Zukunft des Vereins am Herzen.

Beispiele für ihr Engagement und die erfolgreiche Zusammenarbeit sind das beliebte Wiesenfest am Vatertag, die Gründung des Fördervereins im Jahre 2014 und auch die wichtigen und zukunftsweisenden Neuerungen, die seit einigen Jahren das Schützenfest am vierten Septemberwochenende prägen.

Bereits beim vergangenen Schützenfest wurde die Regimentsführung aus Oberst, Majoren und deren Adjutanten mit dem „Großen Zapfenstreich“ im Festzelt am Sonntagsabend feierlich verabschiedet.

„Wir möchten den Vieren an dieser Stelle nochmals herzlichst für ihr Bemühen, ihren Einsatz, ihre Verantwortungsbereitschaft aber auch für Ihre Geduld danken“, fügt Pressesprecher Sven Schumacher an.