Kripo ermittelt zur Brandursache Zwei Einsätze wegen brennender Autos

Jüchen · Am Donnerstag und am Sonntag waren Polizei und Feuerwehr im Einsatz, weil zwei PKW in Brand geraten waren.

Jüchen: Zwei Autos brannten aus - Polizei ermittelt
Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Aus bislang ungeklärten Gründen geriet am Donnerstagabend, 9. Februar, gegen 21.15 Uhr, an der Silostraße ein roter Toyota Aygo in Vollbrand. Das Auto wurde durch Kräfte der Feuerwehr Jüchen gelöscht.

Jüchen: Zwei Autos brannten aus - Polizei ermittelt
Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss

Durch die Flammen und die bei dem Feuer entstehende Hitze wurden auch ein danebenstehender Mercedes Kombi und ein Baum in Mitleidenschaft gezogen. Zur Gesamtschadenshöhe kann die Polizei keine Angaben machen.

Ob es sich um einen technischen Defekt oder um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung handelt, ist bislang ungeklärt. Die Experten der Kripo haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Das ausgebrannte Fahrzeug wurde dazu sichergestellt.

Zeugen, die vor dem Brand verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 11 zu melden.

Am Sonntag, 12. Februar, erhielten Feuerwehr und Polizei gegen 17 Uhr Kenntnis von einem brennenden Pkw an einem Windrad im Bereich der Grubenrandstraße. Durch die Feuerwehr wurde der Brand gelöscht.

Auch hier hat das Kriminalkommissariat 11 die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei unter der

02131 300-0 zu melden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort