Eine Fragerunde und eine Wahl Pfadfinder Otzenrath zu Besuch beim Bürgermeister

Jüchen · Bürgermeister Harald Zillikens erhielt besonderen Besuch im Ratssaal des Hauses Katz. 22 fröhliche, wissbegierige Pfadfinder im Alter von sechs bis elf Jahren hatten sich mit dem Thema „Demokratie“ beschäftigt und so einige spannende Fragen vorbereitet.

Die Pfadfinder Otzenrath besuchten Bürgermeister Harald Zillikens im Ratssaal von Haus Katz und erhielten besondere Einblicke.

Die Pfadfinder Otzenrath besuchten Bürgermeister Harald Zillikens im Ratssaal von Haus Katz und erhielten besondere Einblicke.

Foto: Stadt Jüchen

Neben Fragen wie: „Verdient ein Bürgermeister viel?“; „Wie lange sind Sie schon Bürgermeister“ wurden auch sehr persönliche Fragen gestellt wie: „Welche Haarfarbe hatten Sie früher?“ oder „Haben Sie Kinder?“, die den Bürgermeister schmunzeln ließen. Bürgermeister Zillikens beantwortete alle Fragen der Kinder und erklärte ihnen den Ablauf einer demokratischen Wahl.

Die Kinder durften anhand von vorbereiteten Stimmzetteln eine Wahl simulieren. Sie füllten eifrig Stimmzettel aus und steckten sie in die Wahlurne. Vier Wahlhelfer zählten die abgegebenen Stimmen aus und der Bürgermeister verkündete das Wahlergebnis. Es war für die Kinder interessant so anschaulich zu erleben, wie eine Wahl in der Realität abläuft. Die jungen Besucher führten als Überraschung für den Bürgermeister noch ein Bewegungslied vor.

„Ich freue mich, dass die Pfadfinder Interesse am Geschehen in der Stadt haben und sich für eine demokratische Gemeinschaft interessieren,“ so Bürgermeister Zillikens. Zum Abschied gab es für die Besucher noch ein Weckmännchen.