1. Jüchen

Tanz- und Multisport-Camps: „KIDS-aktiv“ Hochneukirch geht neue Wege

Tanz- und Multisport-Camp : „KIDS-aktiv“ geht neue Wege

Tanzen, Hockey oder Tennis spielen – für viele Kinder aus Hochneukirch und Umgebung war es eine sehr erlebnisreiche Woche. Mit „KIDS-aktiv”, einem Projekt des Fördervereins VfB 08 Hochneukirch e.V., verbrachten sie eine tolle Zeit in verschiedenen Camps. Eine Premiere nicht nur für die Kinder, sondern auch für den Verein. Denn das Street-Dance-Camp sowie das Sommer-Multisport-Hockey-Camp fanden zum ersten Mal statt.

„Wir sind relativ offen, welche Sportarten wir anbieten“, erklärt Marco van Luyk, der zu den Organisatoren des Fördervereins gehört. Man wolle sich bewusst nicht nur auf Aktivitäten rund um den Fußball konzentrieren, sondern den Bedarf der Kinder decken. „Die Idee zum Dance-Camp ist entstanden, weil wir nach ewas Neuem gesucht und geschaut haben, was in Hochneukirch und Umgebung der Bedarf ist“, so van Luyk weiter.

Und mit der Idee lag „KIDS-aktiv“ goldrichtig. Das in zwei Gruppen stattfindende Dance-Camp kam super an. Jede Gruppe bestand Corona-bedingt aus 25 Teilnehmern im Alter von sechs bis zwölf Jahren, doch auf der Warteliste standen noch viele weitere tanzinteressierte Kids. An zweieinhalb Tagen lernten die kleinen Tänzer im VfB Sportpark verschiedene Grundlagen des Tanzes kennen und übten eine Choreographie ein. „Dafür haben wir zwei Tanzlehrerinnen aus dem Freundeskreis engagiert, Maike Rütten und Natalie Kleine“, so van Luyk.

  • „Kids aktiv Hochneukirch“ sorgte für gelungene
    Hochneukirch : „Kids aktiv“: Trainieren mit Profis
  • Die Mitglieder von „Kids aktiv Hochneukirch“
    Verein setzt Feld instand : Endlich wieder Volleyball
  • Bernd Thifessen Kids aktiv Hochneukirch
    Aktion vom 5. Juli bis 13. August : Gemeinsam Kilometer für die neue „RADweg-Challenge“ zurücklegen

Das Highlight waren für alle dann die Abschlussaufführungen, bei denen die Kinder ihren Eltern stolz das Erlernte präsentierten. Die waren ganz begeistert, wie van Luyk berichtet, und fragten schon jetzt nach, wann das Camp wiederholt würde: „Wir müssen das Ganze aber erst einmal Revue passieren lassen, wie alles gelaufen ist, was man besser machen könnte und so weiter. Die Nachfrage ist jedenfalls super hoch.“

Das größte Kompliment sei aber das Feedback der Kids gewesen, die sich tierisch gefreut hätten. Manch einer habe sogar schon Tanzerfahrung mitgebracht und am Ende die Tanzlehrerin ein Stück weit unterstützt. „Das war jetzt der erste Versuch, den wir gemacht haben und das Tanzen wird definitiv fest ins Programm aufgenommen. Ob wir das dieses Jahr noch einmal anbieten, weiß ich nicht, aber ich kann mir das gut vorstellen“, freut sich van Luyk über die gelungenen Premiere.

Davon gab es noch eine weitere mit dem „KIDS-aktiv Sommer-Multisport-Hockey-Camp“ beim Gladbacher Hockey und Tennis Club e.V. (GHTC). An fünf Tagen machten sich die Teilnehmer mit „KIDS-aktiv“ auf nach Mönchengladbach, um auf der besonderen Sportanlage des GHTC –  mit eigenem Schwimmbad, Turnhalle, Tennisplätzen, Hockeyplätzen und Spielplätzen – in verschiedene Sportarten reinzuschnuppern, wobei der Schwerpunkt dabei auf Hockey lag. Ergänzt wurde das Programm durch ein abwechslungsreiches Athletiktraining und Kleinfeldspielen. Trainer des GHTC brachten den Kids die Sportarten näher.

 Im Multipsport-Hockey-Camp beim GHTC in Mönchengladbach, schnupperten die Kinder unter anderem beim Hockey rein.
Im Multipsport-Hockey-Camp beim GHTC in Mönchengladbach, schnupperten die Kinder unter anderem beim Hockey rein. Foto: KIDS-aktiv

„Das Feedback der Kinder, aber auch des GHTC, fiel sehr positiv aus“, freut sich van Luyk, „Langweile ist bei keinem aufgekommen.“ Ein Dank des Organisators nach der erfolgreichen Woche voller Premiere geht an Chrisitna van Luyk und Evelyn Pfeiffer raus, ohne die die Umsetzung nicht möglich gewesen wäre.