Erster Kindergarten-Cup sorgt für viele glückliche Kids auf dem Platz Kleine Fußballhelden sorgen für gelungene Premiere des Kita-Turniers

Marco van Luyk und Sebastian Plum vom Vorstand des VfB Hochneukirch ist anzusehen, wie sehr sie den Blick auf den Sportplatz genießen: Kinder rennen in bunten Trikots dem Ball hinterher, jubeln beim Tor, die Fans haben sich Schlachtrufe ausgedacht und Plakate gebastelt. Die Stimmung ist ausgelassen. „Das ist so wie früher – vor Corona“, freuen sich die Organisatoren.

 Fünf Kindergärten schickten insgesamt zehn Teams ins Rennen um den Pokal.

Fünf Kindergärten schickten insgesamt zehn Teams ins Rennen um den Pokal.

Foto: Kurier-Verlag GmbH/Julia Schäfer

Hochneukirch. Bereits vor der Pandemie hatte der Verein die Idee, ein Kindergarten-Turnier zu organisieren. Aufgrund der Zwangspause war es jetzt erst soweit. Der Kindergarten Jüchen, die Kita Gartenstraße, der katholische Kindergarten Otzenrath, die Kita Sausewind und der Kindergarten St. Pantaleon nutzten die Chance und gingen (teils mit mehreren Mannschaften) an den Start. Dabei stand ganz klar im Vordergrund, dass die Kids bei fairen Wettkämpfen Spaß am Sport entwickeln. Für die kleinen Besucher gab es beim „Futziball“ die Chance, erste Berührungen mit dem beliebten Sport zu machen. Die Fußballmannschaften kämpften fair zu den Schlachtrufen der Gruppen. Besonders toll: Auch Kinder, die in ihrer Freizeit (noch) nicht aktiv Fußball spielen, hatten ihre Chance und zeigten in ihren Teams, dass sie in der Vorbereitung schon ganz viel gelernt hatten. Noch während des Turniers suchten die Eltern, die zum Anfeuern kamen, den Kontakt zum Vereins-Vorstand und informierten sich über Probetrainings. „Ziel erreicht“, freuen sich van Luyk und Plum, denn mit dem Kita-Cup sollten auch Hemmschwellen abgebaut werden, Kontakt zu Verein und Trainern aufzunehmen.

 Jubel beim Kindergarten aus Jüchen: In einem spannenden Finale gegen die Kita Sausewind setzten sich die Mädchen und Jungen aus Jüchen durch.

Jubel beim Kindergarten aus Jüchen: In einem spannenden Finale gegen die Kita Sausewind setzten sich die Mädchen und Jungen aus Jüchen durch.

Foto: Kurier-Verlag GmbH/Julia Schäfer

„Unser Wunsch ist es, alle Kitas in Jüchen zu dem Turnier empfangen zu können. Im kommenden Jahr wird es übrigens am 19. Juni so weit sein“, verkünden die VfB-ler bereits im Rahmen des Festes. Kurz danach konnten sie dem Kindergarten Jüchen den Pokal für den ersten Platz überreichen. Im spannenden Spiel gegen Team 1 der Kita Sausewind hatten die Jüchener in den blauen Trikots das Endspiel für sich entschieden und jubelten. Und das Schöne: Alle anderen Kinder jubelten auch – denn an diesem schönen Sporttag gab es eigentlich nur Gewinner.

Julia Schäfer

Meistgelesen
Neueste Artikel
Europa im Fokus
Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten in Jüchen Europa im Fokus
Zum Thema
Aus dem Ressort