1. Jüchen

Fußball-Camp Otzenrath: Kinder auf den Spuren der Bundesliga-Profis

Kicken im Fußball-Camp : Kinder auf den Spuren der Bundesliga-Profis

„Jetzt halt dich gerade – und köpfen!“, ruft Thomas Kastenmaier dem zehnjährigen Ben zu. Der setzt um, was der ehemalige Bundesliga-Profi ihm geraten hat, und macht einen perfekten Kopfball. Ben ist eines von 38 Kindern, das in dieser Woche in „Kastes Fußballschule“ auf dem Otzenrather Sportplatz trainiert.

„Ich bin schon zum dritten Mal dabei und ganz begeistert“, verrät der Schüler und lobt: „Ich bekomme hier so viele Tipps, die ich dann alle im Verein umsetzen kann! Das sind schließlich echte Profis hier, die haben so viel Erfahrung, dass die uns ganz viele Tipps geben können, damit wir besser werden.“

Worte, die Thomas Kastenmaier sicher gerne hört. Der ehemalige Profi, der unter anderem bei Borussia Mönchengladbach und Bayern München spielte, bietet bereits seit 13 Jahren Camps mit seiner Fußballschule an. „Wir freuen uns, dass wir wieder hier sein dürfen. Endlich stehen wir wieder mit den Kindern auf dem Platz. Wir kennen das ja auch... Wir sind auch einfach nur heiß darauf, auf dem Fußballplatz zu sein und zu spielen. Uns geht es doch wie den Kindern. Da war die Corona-Zeit wirklich hart“, erklärt der Fußball-Camp-Chef, der in der Weisweiler-Elf kickt.

 An der richtigen Schusstechnik wird gefeilt.
An der richtigen Schusstechnik wird gefeilt. Foto: Kurier-Verlag GmbH/Julia Schäfer
  • „Kids aktiv Hochneukirch“ sorgte für gelungene
    Hochneukirch : „Kids aktiv“: Trainieren mit Profis
  • Die kostenlosen Familien Freizeit Tipps geben
    Familienbüro gibt Tipps : Wie Familien gemeinsam aktiv die Freizeit gestalten können
  • Auf viele Naturerlebnsipfaden wie hier am
    Freizeittipps als Buch und im Blog : Warum NRW ein Urlaubsland ist und wo Familien viel erleben

Drei tolle Tage mit vielen Tipps und Tricks durften die Kinder erleben. Unterstützung erfährt Kastenmaier von seinen Kollegen Bachirou Salou und Claus Reitmaier. Die drei sorgen dafür, dass zwar der Spaß immer im Vordergrund steht, aber die Kinder auch ganz viel lernen. Da können die Übungen zwar auch mal etwas komplizierter sein und mit seiner lustigen aber konsequenten Art sorgt Kastenmaier auch dafür, dass die nötige Disziplin am Platz herrscht – am Ende ist aber klar: „Nach dem Camp gehen die Kinder mit einem Lachen vom Platz!“

Kleine Spiele, die perfekte Schusstechnik, Verbesserungen, ein Abschlussspiel und ansonsten „passen, passen, passen“: All das sind die Inhalte des Camps. Eine echte Bereicherung für die Nachwuchsspieler, sieht auch Thorsten Carl vom SV 09 Otzenrath: „Wir haben Thomas Kastenmaier vor ein paar Jahren zum Benefizspiel der Weisweiler-Elf kennen gelernt und den Kontakt gehalten. Wir freuen uns immer sehr, wenn wir ihn und sein Team hier zu Besuch haben. Er hat eine coole Art, den Kindern etwas beizubringen.“

 Ben übt den Kopfball mit Thomas Kastenmaier.
Ben übt den Kopfball mit Thomas Kastenmaier. Foto: Kurier-Verlag GmbH/Julia Schäfer

Und Carl lacht: „Das ist natürlich eher meine Generation, die die Spieler live im Stadion gesehen hat. Ich habe mit meinem Sohn bei YouTube Videos geschaut, um ihm Tore von ,Kaste’ zu zeigen. Das hat mir auch Spaß gemacht.“ Das Schlusswort hat der zehnjährige Ben. Er spricht aus, was fast alle Kinder am Ende sagen: „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!“