Grimbergs Millowitsch-Gastspiel

Rommerskirchen · Im Rahmen ihrer Tournee machte das Ensemble des Musicals „Servus Peter“ Halt im Millowitsch-Theater in Köln. Die Zuschauer wurden in die heile Welt der 50er und 60er Jahre entführt. Die Darsteller um Peter Grimberg, der in Aussehen und Stimme Peter Alexander sehr ähnelt, entführten die Besucher in die Welt des „Weißen Rössel“ am Wolfgangsee.

Lieder wie „Ich zähle täglich meine Sorgen“ und „Ich will keine Schokolade“ animierten das Kölner Publikum zum Mitsingen. Unterstützt wurde Peter Grimbeck von seinem langjährigen Kollegen, Horst Freckmann, der eine sehr gelungene Parodie auf Heinz Erhardt zum Besten gab. Neben den Akteuren Horst Freckmann, Sabine Murza und Katrin Burkhardt überzeugte der Bruder des Hauptdarstellers, Dieter Grimberg in der Rolle als „Doktor Schiefer“. Der aus Rommerskirchen stammende Produzent, Tontechniker und Drummer in bekannten Big Bands hatte einen ganzen Bus voller Anhänger aus der Gillbach-Gemeinde im Publikum. Frenetisch gefeiert wurde auch Kai Kramosta. Der Kölner Komiker, der zu den Shooting-Stars des rheinischen Karnevals zählt, genoss sichtlich sein Heimspiel. Im nächsten Jahr ist wieder ein Gastspiel im Millowitsch Theater geplant. Mit auf Tournee war auch die gute Seele des Ensembles, Barbara Löhr. Sie leitete 50 Jahre lang den Fanclub von Peter Alexander und organisiert jetzt den Fanclub von Peter Grimberg.

MWS.

(Kurier-Verlag)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Pütz wird gekrönt
Hoeningen feiert sein großes Pfingst-Bruderschaftsfest Pütz wird gekrönt
Aus dem Ressort