1. Rommerskirchen

Stadt Bedburg erhält 2000 Atemschutzmasken Corona

Stadt Bedburg erhält 2000 Atemschutzmasken von „Sany“ : Spende als Unterstützung für niedergelassene Ärzte in Bedburg

Um die niedergelassenen Ärzte in Bedburg vor Engpässen mit Atemschutzmasken zu schützen, haben Bedburgs Bürgermeister Sascha Solbach und Guido Garbe, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, von „Sany“ 2000 Atemschutzmasken überreicht bekommen.

Die Feuerwehr wird die Masken zentral über einen der in Bedburg niedergelassenen Hausärzte an die anderen Arztpraxen im Stadtgebiet verteilen.

„Ich bedanke mich von Herzen bei ,SANY’, dass wir in dieser Krise so schnell, völlig selbstverständlich und unkompliziert Hilfe erhalten haben. Wir wissen, dass viele Arztpraxen in unserer Stadt im Moment mit dem notwendigen Material am Limit sind. Diese Spende ist so wichtig, weil wir alles daransetzen, die zu schützen, die letztlich an vorderster Linie mit dieser Pandemie und allen anderen Krankheiten konfrontiert sind“, sagt Bürgermeister Sa-scha Solbach.

„Sany“ mit Sitz im Industriegebiet Mühlenerft hat insgesamt 50.000 Atemschutzmasken gespendet. Die Masken werden im Verhältnis zur Einwohnerzahl an die Stadt Bedburg, an die Stadt Essen (Belgien), an die Stadt Aichtal (Sitz der Unternehmenstochter Putzmeister) und an die chinesische Botschaft verteilt.

(-ekG.)