Versuchter Einbruch Schuhgeschäft

Tatverdächtiges Duo nach versuchtem Einbruch gestellt : Rostocker leistete erheblichen Widerstand

Am heutigen Montag erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in ein Schuhgeschäft an der Kölner Straße. Anwohner hörten gegen 1:30 Uhr verdächtige Geräusche. Unbekannte hatten offensichtlich eine Schaufensterscheibe eingeschlagen.

Als ein Zeuge die Beiden ansprach, flüchteten sie in Richtung Steinweg.

Umgehend informierte der Anwohner die Polizei. Ein Fahndungserfolg ließ nicht lange auf sich warten. Die Männer, im Alter von 18 und 32 Jahren, konnten in der Nähe des Tatorts durch die Polizeibeamten gestellt und zur Wache nach Grevenbroich gebracht werden.

Die Festgenommenen waren augenscheinlich alkoholisiert. Der 18-Jährige aus Rostock leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand. Das Duo hat nach ersten Erkenntnissen keine Beute gemacht.

Dieser Fall zeigt, wie wichtig Hinweise aus der Bevölkerung sind. Die Polizei kann nicht überall sein. Daher bittet sie um einen Anruf unter der Telefonnummer 110, wenn aktuell verdächtige Beobachtungen gemacht werden.

Dies kann ein Scheibenklirren in der Nacht oder eine fremde Person in Nachbars Garten sein. Scheuen Sie sich nicht, den Notruf zu wählen. Die Polizei kommt lieber zehn Mal vergeblich, als ein Mal zu spät.

(-ekG.)
Mehr von Erft-Kurier