Das ganz besondere Konzert: Armenische Musik für Gott

Das ganz besondere Konzert : Armenische Musik für Gott

Sinsteden. Die Reihe „Sinstedener Klassik“ wird am 13. Oktober fortgesetzt. Lilit Tonoyan (Violine) und Davit Melkonyan (Cello) präsentieren mit ihrem Konzert „Amen Hayr Surb“ armenische Sakralmusik des Mittelalters und Instrumentalmusik von Johann Sebastian Bach.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr; Tickets gibt es an der Tageskasse für neun Euro.

Die in Jerewan geborene und aufgewachsene Violinistin beschäftigt sich seit ihrem Studium des abendländischen Musikkanons in Deutschland intensiv mit armenischer Vokal- und Instrumentalmusik. Sie arrangiert selbst Sakralgesänge des frühen Mittelalters für Violine und Cello.

Seit Anfang 2017 tritt sie zusammen mit dem ebenfalls aus Armenien stammenden Cellisten Davit Melkonyan auf. Der Titel ihres Konzerts „Amen Hayr Surb“ ist ein Gebetsruf der armenischen Liturgie.

Mehrere klassische Konzerte gehören seit 2018 zum Programm der „Sinstedener Klassik“ mit Nachwuchstalenten unter anderem der „Deutschen Kammerakademie Neuss“, der „Robert Schumann Hochschule“ Düsseldorf und der Musikschule des Rhein-Kreises. Finanziell gefördert wird die Klassik-Reihe von der Gemeinde Rommerskirchen, der Sparkasse und von dem Verein „Freunde des Kulturzentrums Sinsteden“.

Weitere Informationen gibt es im Kulturzentrum Sinsteden an der Grevenbroicher Straße, Telefon 02183/70 45.

Mehr von Erft-Kurier