Elsener Kirmes: Hemden bügeln für den „Bürofuzzi“ und den strahlenden Klompenkönig

Elsener Kirmes : Hemden bügeln für den „Bürofuzzi“ und den strahlenden Klompenkönig

„Es gibt Träume und Wünsche im Leben die leider nicht immer in Erfüllung gehen. So sind wir gerade deshalb überglücklich, dankbar und voller Stolz, dass unser Traum – einmal Königspaar in Elsen zu sein – doch so schnell in Erfüllung gegangen ist“, betonen Dirk und Melanie Bennert. Sie stehen als amtierendes Königspaar am kommenden Wochenende im Mittelpunkt der Klompenkirmes in Elsen.

Elsen. „Insbesondere die uns entgegengebrachte Herzlichkeit und Freude vor, während und nach der Krönung war überwältigend“, erinnern sich die beiden, die sich bei „Elsen“ für diese wunderschönen Momente bedanken möchten.

Dirk Bennert (51) ist in Gustorf aufgewachsen. Er ging ein Jahr sogar mal bei den dortigen Sappeuren im Schützenzug mit. Durch Freunde aus Elsen wurde er an das dortige Heimatfest herangeführt. Und das hat er lieben gelernt.

Königin Melanie „Melli“ Bennert (43) stammt aus der Stadtmitte. Sie hat aber ihre „Teeny-Zeit“ in Elsen verbracht: Jede freie Minute war sie damals im dortigen „Tanzstudio Köster“ zu finden. Die beiden wurden übrigens von Freunden aus dem Verein „verkuppelt“. Sie haben sich aber auch unabhängig davon kennen und lieben gelernt.

Die Königin wollte eigentlich nie einen „Bürofuzzi“ als Mann, für den sie ständig Hemden bügeln müsse. Das ist nun einmal anders gekommen.

Beide brachten aus vorheriger Ehe Kinder ein: Lena ist 18, Sophie zwölf Jahre alt. Komplett wird die Familie durch den gemeinsamen Sohn Louis, der vier Jahre alt ist.

Dirk Bennert ist Beisitzer für die Jugend seit 2018. Er ist mit Freude und Einsatz dabei und hat mit dem Team Jugendarbeit in der kurzen Zeit schon einiges auf die Beine gestellt. Erinnert sei nur an das Maifest und die Königsgesuche in Gustorf sowie das große „Elsener Kinderfest“, bei dem das gesamte Team Jugendarbeit mitgeholfen hat, so dass das Fest ein so großer Erfolg geworden ist.

Seit 2008 ist er bei den „Rösige Boschte“ beheimatet. Dort fungiert er auch als gestrenger Kassierer.

Gerne sind Dirk und Melanie Bennert den zahlreichen Einladungen zu den Veranstaltungen in und um Elsen herum, insbesondere zu den befreundeten Vereinen, mit Freude nachgekommen.

Und sie haben die Kirmesgesellschaft sehr gerne und voller Stolz vertreten. „So endete das eine oder andere Fest erst am frühen Morgen und so manches Kirmeszelt haben wir der guten Tradition entsprechend zu gemacht. Wir sind als Gäste gekommen und als Freunde gegangen“, blicken die Bennerts zurück.

Ihr Dank für die Unterstützung bei all ihren Aufgaben sowie die stete Begleitung zu den zahlreichen Veranstaltungen und Festen gilt ihren Adjutanten Kurt Wannemacher sowie Erich und Anja Gese, ihren Hofdamen, der Ehrengarde „Rösige Boschte“ und dem gesamten Vorstand der Kirmesgesellschaft.-gpm.

Mehr von Erft-Kurier