1. Grevenbroich

Bundestagswahl: Grevenbroicher Verwaltung ruft zur Briefwahl auf

Zur Bundestagswahl : Verwaltung ruft zur Briefwahl auf

Am 26. September 2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Über 47.000 Bürger*innen der Stadt Grevenbroich sind aufgerufen, an der Wahl teilzunehmen.

Wahlberechtigt sind alle Grevenbroicher*innen, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, mindestens drei Monate vor dem Wahltermin (vor dem 26. Juni 2021) in der Bundesrepublik Deutschland ihren Hauptwohnsitz haben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. In Grevenbroich erhalten Wahlberechtigte im Zeitraum vom 20. August bis zum 5. September 2021 die Wahlbenachrichtigung.

Die Wähler*innen haben die Möglichkeit, ihr Wahlrecht an der Urne am Wahltag oder vorab per Brief auszuüben. Für die Wahl an der Urne werden 45 Wahllokale im Stadtgebiet eingerichtet, in denen am Wahltag zwischen 8 bis 18 Uhr persönlich gewählt werden kann. Briefwahlunterlagen können ab sofort beim Wahlamt schriftlich oder in elektronischer Form, jedoch nicht telefonisch, beantragt werden. Eine Beantragung der Wahlunterlagen über die Homepage der Stadt unter www.grevenbroich.de ist ab heute, dem 16. August möglich.

Mit Blick auf die fortbestehende Corona-Pandemie hat das Wahlamt der Stadt Grevenbroich wieder entsprechende Schutzvorkehrungen für die Wähler*innen sowie für die Wahlvorstände ausgearbeitet. Die Wahl in den Wahllokalen wird im Einklang mit den dann aktuell geltenden Corona-Schutzvorschriften stattfinden. Wahlvorgänge können sich deshalb in kleinerem Rahmen verzögern. Zur Entlastung der Wahllokale ruft die Stadt Grevenbroich daher schon jetzt aktiv zur Nutzung der Briefwahl auf.

Wer vorab persönlich wählen möchte kann das nur durch Vorsprache im Wahlamt der Stadt ab dem 23. August. Das Wahlamt der Stadt Grevenbroich befindet sich im Erdgeschoss des Alten Rathauses, Am Markt 1. Menschen mit Geh- und Sehbehinderungen können den Zugang zum Bernardussaal, gegenüber dem Eingang des Bürgerbüros, nutzen. Die Mitarbeiter*innen des Bürgerbüros sind bei Bedarf gern behilflich, den Zugang zu öffnen. Es wird darauf hingewiesen, dass während des Aufenthalts im Wahlamt ein Mund-Nase-Schutz getragen werden muss. Das Wahlamt ist montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Für Fragen und Anregungen ist das Wahlamt der Stadt unter der Rufnummer: 02181 / 6 08 33 12 zu den Öffnungszeiten der Verwaltung erreichbar.