1. Grevenbroich

Corona: Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute : Backen und Basteln für die Oma

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Eine Überraschung für die Großeltern: Wir bleiben wirklich konsequent alleine in unserem kleinen Familienverband gerade. Ihr könnt Euch denken, wer am meisten fehlt : die Omas und Opas. Wir telefonieren zwar oft (mit Videofunktion) aber irgendwie war uns heute danach, den Omas und Opas eine Kleinigkeit vorzubereiten, die wir dann als Überraschung vor die Türen stellen werden.

Unsere Wahl ist auf Lesezeichen und dazu leckere Muffins (natürlich großzügig mit bunten Streuseln verziert) gefallen, schließlich ist jetzt viel Zeit zu lesen und dabei kann man es sich schmecken lassen.

Lesezeichen und leckere Muffins (nach bekanntem Rezept) für die lieben Großeltern,. Foto: Kurier-Verlag/Julia Schäfer

Für die Lesezeichen gibt es keine wirkliche Anleitung. Schneidet einfach dicke Papierstreifen in der gewünschten Größe aus und verziert sie mit Zeichnungen, Aufklebern, Glitzer, Federn,... Unten haben wir noch Löcher gestanzt, in die Bänder geknotet werden.

Morgen werden sie bei den Omas und Opas verteilt (nur vor die Tür legen, dann klingeln und Abstand halten. Das ist ja ganz besonders wichtig) - und dann zaubern wir hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht.

(-jule.)