1. Grevenbroich

Corona: Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen.

Wenn die Kids daheim bespaßt werden wollen. Heute: : Malen für den Tempel

Keine Schule. Keine KiTa. Kein Spielplatz. Kein Treffen mit Freunden. Da kann sich daheim leicht der Stress mit den lieben Kleinen einstellen. Um dem vorzubeugen, wird der Erft-Kurier täglich einen Spiel- und Freizeitvorschlag machen, der gestressten Mamis und Papis helfen soll.

Redakteurin Julia Schäfer steht vor dem gleichen Problem wie viele Eltern. Gemeinsam mit ihren Söhnen stellt sie ab sofort jeden Tag einen Tipp vor, wie die Zeit mit viel Spaß, Kreativität aber immer auch einem Lerneffekt besonders gestaltet werden kann.

Wart Ihr schon mal in Grevenbroich im Bend spazieren und habt den „Waldtempel“ gesehen? Die Hütte wurde mit Tausenden bunter Kronkorken verziert. Initiatorin des Projektes ist Claudia Middeldorf. Beteiligen kann sich jeder:

Die Kronkorken werden mit Acrylfarbe angemalt und die Farbe am besten noch mal mit Spray fixiert. Wir hatten Lust, uns auch zu beteiligen und haben fleißig Kronkorken angemalt.

Ein alter Kronkorken kann Kunstwerk werden, Foto: Kurier-Verlag/-jule

Dann werden wir sie bei Claudia Middeldorf wieder abgeben und sie sorgt dafür, dass sie am Waldtempel angebracht werden.

Das Schöne: Wir werden uns dann einmal bei einem schönen Waldspaziergang davon überzeugen, wie schön bunt der Waldtempel ist und schauen, ob unsere Kronkorken schon angebracht wurden.
Wer Lust hat, sich zu beteiligen, kann eine Nachricht an Claudia Middeldorf schicken und erhält alle weiteren Informationen: 0176/34 58 10 92.

-jule.