„Wegen behördlicher Auflagen“ Dreikönigen-Crosslauf abgesagt!

Kapellen · Zum dritten Mal in Folge muss der „28. Dreikönigen Crosslauf“ des TV „Jahn“ Kapellen abgesagt werden. „In diesem Jahr macht uns nicht die Corona-Pandemie ein Strich durch die Rechnung, sondern neuerliche behördliche Auflagen“, so Heidi Hößel die Cheforganisatorin.

Dreikönigen-Crosslauf in Kapellen abgesagt!
Foto: KV/Repro: -gpm.

Zum Hintergrund: Die altbewährte Strecke führte über eine Wiese, gelegen im Landschaftsschutzgebiet, die bis dato unbewirtschaftet und von Distel und Brombeerhecken überwuchert war. „Wir haben dann immer eine Schneise in das Gestrüpp geschlagen und den Cross-Lauf hindurch geführt“, erläutert Heidi Hößel auf Nachfrage des Erft-Kurier.

Doch inzwischen kam es zu einem Pächterwechsel. Der neue Nutzer erntet dort Futtergras. Und auch die Forstverwaltung der Stadt habe klare Ansagen gemacht: Im Wald dürfe nur auf den Waldwegen gelaufen werden. „Wer von den Waldwegen abweicht, muss mit Ordnungsstrafen“, gibt Hößel die Aussagen der Verwaltung wieder.

Alles in allem Grund für die neuerliche Absage. „Die Traditionsveranstaltung steht leider im Moment unter keinem guten Stern und wir müssen schauen, ob und wie es weitergehen kann. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, wissen wir doch um die Beliebtheit unserer Laufveranstaltung. Wir wünschen allen Lauffreunden und Unterstützern einen guten Start ins ,Neue Jahr’ und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen“, endet die Mitteilung aus der Leichtathletik-Abteilung des TV „Jahn“.

Heidi Hößel ist persönlich allerdings zu einer klaren Entscheidung gekommen: „Ich bin jetzt raus“, sagt sie klar und deutlich. Sie habe 27 „Dreikönigs-Läufe“ organisiert und der jetzt erneut abgesagte 28. ist „für mich der letzte“.

(Gerhard P. Müller)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zeugen gesucht!
Senior wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt Zeugen gesucht!
Zum Thema
Aus dem Ressort