: Ein letztes Konzert vor dem großen Umzug!

: Ein letztes Konzert vor dem großen Umzug!

Grevenbroich. Endlich: Das „Café Kultus“ zieht – nach vielen Wochen und Monaten als „Pop Up“ – zurück an seinen alten Standort in das Bernardusheim. Doch zuvor gibt es noch ein letztes Konzert: Am Freitag spielt Jooles erstmals mit ihrer neuen Band „The Hidden Tracks“ im besagten „Pop Up Kultus“.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Der Eintritt ist frei, Hutspenden sind wie immer willkommen!

Jooles schreibt von lauten Gefühlen und leisen Gedanken, singt mit vorlautem Rhythmus über barfüßige Wahrheit und lässt an den richtigen Stellen das Gefühl von Zuhause im Herzen aufflackern. Jooles überzeugt durch ihre eindrucksvolle Stimmgewalt sowie ihr unverblümtes Songwriting. Beides verarbeitet sie zu brachialen Balladen und Liebeserklärungen. Irgendwie ist alles authentisch, unverwechselbar und tief.Eine treibende, aber warme Gitarre bietet Grund und Boden für Jooles Stimme, mit der sie in verschiedenen Klangfarben bunte Szenarien auf die Leinwände in unseren Köpfen malt.

Seit Jooles vor zehn Jahren die Bühne betrat – damals als Frontfrau ihrer ersten Band „The Tideline“ und später in einigen weiteren Formationen – sind Touren in Deutschland, nach Großbritanien und nach Österreich absolviert, gut hundert Konzerte gespielt, einiges an Professionalität und Auszeichnungen gewonnen.

Im Jahre 2011 gab es mehrere Auszeichnungen beim „Deutschen Rock und Pop Preis“, darunter denersten Platz für das „Beste Studioalbum/Rock“. Wieder einmal also ein musikalischer Leckerbissen, den das „Kultus“ den Grevenbroichern beschert.-ekG.