1. Grevenbroich

Falsche Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes bestiehlt Seniorin

Vorsicht vor Betrügern : Falsche Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes bestiehlt Seniorin

Am Montag, 13. September, gegen 13.20 Uhr, klingelte eine Unbekannte bei einer 83 Jahre alten Frau im Ortsteil Münchrath und gab sich als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes aus.

Unter dem Vorwand die Hygiene in der Küche kontrollieren zu müssen, verschaffte sich die Frau Zutritt zum Haus. Während der Inspektion gab die Unbekannte vor, etwas aus dem Auto holen zu wollen und die Seniorin blieb alleine in der Küche zurück. Als die falsche Mitarbeiterin zurückkam, vernahm die Münchratherin Geräusche im Haus. Sie ging nachsehen, konnte aber keine weiteren Personen im Haus entdecken. Erst nachdem die Unbekannte das Haus verlassen hatte, bemerkte die Seniorin den Diebstahl von Bargeld und Schmuck.

Personenbeschreibung: circa 40 Jahre alt, dunkle Haare, grauer Rock, grauer Blazer, weißes T-Shirt. Die Frau trug Einweghandschuhe und hatte auffällig weiße, lange Fingernägel. Sie sprach deutsch mit Akzent.

  • Symboldbild der Polizei.
    Betrüger gehen leer aus : Seniorin fällt nicht auf Schockanruf herein
  • ⇥Foto: pixabay
    Falsche Polizeibeamte mit Schockanruf erfolgreich : Die Polizei sucht Zeugen
  • Die Polizei sucht Zeugen : Betrüger gibt sich als Wasserwerksmitarbeiter aus

Das Kriminalkommissariat 12 bittet Zeugen, die im Bereich der Straße "Am Reiherbusch" verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 30 00 zu melden.

Trickdiebe und Trickbetrüger gehen mit immer neuen Maschen sehr geschickt vor. Sie überrumpeln ihre Opfer, setzen sie gezielt unter Druck oder nutzen ihre Hilfsbereitschaft aus. Ein gesundes Misstrauen ist ratsam! Wer die Tricks der Täter kennt, kann sich besser schützen. Weitere Informationen unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern. Bitte bedenken Sie: Tricktäter sind erfinderisch und schauspielerisch begabt. So denken sie sich immer neue Maschen aus, die an dieser Stelle nie vollständig aufzuzählen sind.