1. Grevenbroich

Stadt war frühzeitig vorbereitet: Geldmacherei mit der Corona-Krise?

Stadt war frühzeitig vorbereitet : Geldmacherei mit der Corona-Krise?

Grevenbroich. Am Donnerstag lief für 913 Schüler die Prüfungsvorbereitung an. Ein Drittel bekommt die Chance, sich auf die anstehenden Abi-Prüfungen vorzubereiten. Das Erscheinen ist dabei freiwillig.

Zwei Drittel stehen vor dem zentralen Abschluss der Zehnerklassen. Sie sind verpflichtet, in ihren Schulen auch zu erscheinen.

Erster Beigeordneter Michael Heesch machte deutlich, dass die Stadt schon frühzeitig für Desinfektion und Sauberkeit in den Schulen gesorgt hätte; schon vor zehn Tagen wären diese Aufgabe abgeschlossen worden. Im Februar wurde auch Desinfektionsmittel bestellt – das bis heute aber noch nicht geliefert worden sei. Heesch berichtete erfreut von erfolgreichen Ersatzbeschaffungen. Auch 10.000 Mund-Nasen-Masken wurden für Schüler und Lehrer beschafft und verteilt. Die gleiche Menge wurde nachbestellt.

  • „Meine politische Heimat ist die CDU.
    Wahlkampf ist eröffnet: : „Es geht um die Existenz von Grevenbroich“
  •  Margie Kinsky und Bill Mockridge kommen nun im November nach Jüchen. <![CDATA[]]>Konrad Beikircher. <![CDATA[]]>
    Und sie kommen doch noch: : Kabarett-Reihe soll trotz Corona-Maßnahmen weitergehen
  • Wolfgang Kaiser: Ob er wieder in
    Der nächste Paukenschlag : Kaiser gibt Partei-Vorsitz ab

Heesch macht aber auch deutlich, dass einzelne an der Corona-Krise auch verdienen wollten: Stationäre Desinfektionsmittelspender kosten aktuell 500, 600 Euro das Stück!-gpm.