1. Grevenbroich

Muss Gustorfer Kids-Turnier ausfallen?​

Stadt will Energie sparen: : Muss Gustorfer Kids-Turnier ausfallen?

Am Montag veröffentlichte die Spielvereinigung Gustorf-Gindorf auf ihrer „facebook“-Seite die Nachricht, dass der geplante „Hallencup“ aus Gründen der Energie-Einsparung von Seiten der Stadt kurzfristig abgesagt werden muss. „Die Kinder waren schon in der Pandemie die besonders Leidtragenden. Das darf sich nicht durch eine Energieknappheit fortsetzen“, schaltete sich prompt FDP-Fraktions-Vorsitzender Markus Schumacher ein.

Seit zwei Jahren konnte der Verein pandemiebedingt das beliebte Hallenwinterturnier für die Kinder nicht ausrichten. Allein aus diesem Grund war die Vorfreude bei den Vereinsbeteiligten und den Kindern groß, das Turnier endlich wieder stattfinden zu lassen.

Der Termin vom 6. bis zum 8. Januar des kommenden Jahres war Jugendleiter Detlef Deckmann Ende September noch per Mail vom Sportamt vorab bestätigt worden. Zwei Anfragen weiter, Ende Oktober, kam dann die Absage: „Aufgrund aktueller Energie-Einsparmaßnahmen werden die städtischen Turnhallen in den Ferien geschlossen bleiben. Daher können die geplanten Hallenturniere nicht stattfinden.“

Als Ersatztermin in der Gustorfer Sporthalle wurde erst ein Termin für den April angeboten. Alternativ könne der Verein aber Ende Januar in der Südstadt ein Turnier stattfinden lassen...

„Verlässliche Zusammenarbeit erwarten Menschen von Verwaltungen“, merkt Markus Schumacher (FDP) kritisch an. In der Vergangenheit habe sich der Verein auf das Wort und die kooperative Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Stadt stets verlassen können.

Schumacher weiter: „Es wurde im guten Miteinander ein Termin gemeinsam besprochen und die entsprechenden Formalitäten korrekt erledigt. (...) Es ist aber umso bedauerlicher, dass das reibungslose Miteinander zwischen Verwaltung und Verein ausgerechnet nach den Jahren des coronabedingten Zwangspause nicht wie in der Vergangenheit gewohnt funktioniert.“

Der FDP-Politiker fordert dagegen: „Es ist aus unserer Sicht nicht vertretbar, die Kinder von ihrem Hallenfußballturnier abzuhalten, nur um etwas Energie in den Ferien einzusparen. Denn nur eine Woche später finden dort wieder Veranstaltungen wie gewohnt statt.“

Denn Leidtragende seien vor allem die Kinder. Aber: „Überdies generiert der Verein mit diesem Turnier einen wesentlichen Teil seiner Einnahmen.“

Seiner Meinung nach müsse der Sport-Ausschuss das Thema behandeln und die Verwaltung beauftragen, die entsprechende Genehmigung zu erteilen.

Gerhard P. Müller

(Gerhard P. Müller)