Digitale Kreditvergabe Kredite innerhalb von 48 Stunden: Digitale Kreditvergabe macht es möglich

Wer in der Werbung Phrasen wie „Kredit innerhalb von 48 Stunden möglich“ liest, hat schnell unseriöse Kredithaie im Kopf, die potenzielle Kreditnehmer abzocken wollen. Doch was vor einigen Jahren noch utopisch schien, ist heute tatsächlich im Bereich des Möglichen.

Dies liegt vor allem an der Tatsache, dass gerade Onlinekredite heute auch bei der Antragstrecke immer digitaler werden. Doch wie sieht das genau aus und welche Schritte müssen Kreditnehmer bis zur endgültigen Auszahlung gehen?

Kreditanfrage und Sofortantwort: Bereits seit vielen Jahren Standard

Der erste Schritt zu einer schnellen Kreditaufnahme sind die Anbieterauswahl und die Kreditanfrage. Nach einem Kreditvergleich wählen Interessenten einen Anbieter aus und stellen dort eine Kreditanfrage. Dafür sind häufig einige kurze Angaben nötig:

  • Angaben zur Person (Name und Geburtsdatum)
  • Adresse
  • Angaben zu den eigenen Einkünften
  • Basis-Angaben zu den eigenen Ausgaben
  • Angaben zu bereits laufenden Krediten

Auf Basis dieser Angaben ist bereits eine Sofortantwort möglich. Anfragende erhalten also innerhalb von Sekunden die Rückmeldung, ob eine Kreditvergabe möglich ist oder nicht. Diese Art der Sofortantwort ist bei Onlinekrediten bereits seit über 10 Jahren Standard. Der große Vorteil: Eine solche Kreditanfrage lässt sich zu jeder Tages- und Nachtzeit tätigen und die automatisierte Rückmeldung erfolgt immer sofort.

Wichtig: Die Sofortantwort kann immer nur auf Basis der gemachten Angaben und unter Vorbehalt erfolgen. Sind die Angaben jedoch falsch, kann die jeweilige Bank eine gemachte Zusage auch noch einmal zurückziehen.

Die Kreditprüfung: Hier hat sich viel getan

Ein bislang eher aufwendiger Prozess konnte in den letzten Jahren entschlackt und somit deutlich schneller gestaltet werden. In der Vergangenheit lief die Kreditprüfung folgendermaßen ab:

  1. Kreditanfrage durch den Kreditnehmer - Der Kreditnehmer stellt eine Kreditanfrage und macht dort seine Angaben.
  2. Sofortzusage mit Anfrage wichtiger Unterlagen - Dazu gehörten:
  • Gehaltsabrechnung der letzten Monate
  • Kontoauszüge der letzten Monate
  • Kopie des Personalausweises
  • Etwaige Nachweise für weitere Sicherheiten

All diese Unterlagen mussten Kreditnehmer dann per Post an die Bank verschicken.

Gerade der Postweg war zeittechnisch problematisch, weil selbst im schnellsten Fall die Unterlagen erst 1-2 Tage später bei der Bank waren und auch erst dann geprüft werden konnten.

Volldigitale Kreditprüfung: Kein Postweg mehr erforderlich

Die Kreditprüfung bietet heute verschiedene Möglichkeiten, den Postweg zu umgehen und damit die gesamte Prozedur erheblich zu beschleunigen:

  1. Upload-Möglichkeit für die Unterlagen - Der Standard-Weg bietet heute die Möglichkeit, die nötigen Unterlagen einfach bei der Bank hochzuladen. Dies beschleunigt den Vorgang erheblich, weil die jeweilige Bank sofort über die Unterlagen verfügen und mit der Prüfung beginnen kann.
  2. Der digitale Kontocheck - Eine weitere Variante besteht im digitalen Kontocheck. Hierbei gewähren Kreditnehmer der jeweiligen Bank einmalig automatisierten Zugang zum eigenen Online-Banking des Hauptkontos. Die Umsätze werden automatisiert gecheckt und daraus wird abgeleitet, ob eine Kreditvergabe möglich ist.

Diese Variante wird häufig nur für stark standardisierte Kredite angeboten. Sondervereinbarungen wie ein zweiter Kreditnehmer oder gar ein Bürge sind bei diesem Verfahren ausgeschlossen.

Unter dem Strich beschleunigt die digitale Kreditprüfung die Kreditvergabe sicherlich um mindestens 1-2 Tage.

Die Identifikation: Heute per Videoident-Verfahren bequem von zu Hause aus möglich

Wer online einen Kredit abschließt, muss sich entsprechend identifizieren. Dies dient zum einen der Absicherung der Bank, aber zum anderen auch dem Schutz vor Identitätsdiebstahl. Auf diesem Grund ist eine solche Legitimationsprüfung nach §10 Geldwäschegesetz (GwG) auch gesetzlich vorgeschrieben.

In der Vergangenheit lief die Legitimation über das sogenannte Postident-Verfahren ab. Die einzelnen Schritte im Überblick:

  1. Der Kreditnehmer erhält von der jeweiligen Bank einen Postident-Coupon.
  2. Der Kreditnehmer geht mit dem Coupon und seinem Personalausweis zur nächsten Postfiliale.
  3. Der dortige Mitarbeiter überprüft den Ausweis sowie den Coupon und bestätigt, dass die gemachten Personenangaben übereinstimmen.
  4. Der Mitarbeiter versendet den Coupon mit der Legitimation an die jeweilige Bank zurück.

Das Verfahren war zum einen aufwendig für Kreditnehmer und zum anderen hat es wieder Zeit gekostet, weil der Coupon per Post an die Bank versendet wurde. Auch hier behinderte also wieder ein Postweg von mindestens 1-2 Tagen eine schnelle Kreditbearbeitung.

Videoident-Verfahren: Deutlich schnellere Legitimation

Das Videoident-Verfahren hat die Legitimationsprüfung deutlich verkürzt. Kreditnehmer können nun einfach per Smartphone-App einen Prüfungsdienstleister anrufen und ihre Identität per Video-Anruf bestätigen. Dazu halten sie ihr Ausweisdokument in die Kamera, wo es aus verschiedenen Perspektiven zusammen mit dem eigenen Gesicht fotografiert wird. Zum Abschluss wird noch eine Bestätigungs-TAN versendet, die die Kreditnehmer eingeben, um die Legitimation zu bestätigen. Die Bank erhält die Daten der Legitimationsprüfung zudem binnen kürzester Zeit.

Der Kreditvertrag: Per digitaler Signatur einen weiteren Postweg sparen

Auch die Unterschrift unter dem Kreditvertrag hat in der Vergangenheit dafür gesorgt, dass die finale Kreditbearbeitung verzögert wurde. Das Verfahren sah in etwa so aus:

  1. Die Bank versendet den Kreditvertrag an die Kreditnehmer
  2. Die Kreditnehmer drucken den Vertrag aus und unterschreiben händisch
  3. Das Dokument wird per Post an die Bank zurückgesendet

Auch hier mussten Kreditnehmer noch einmal mit einer Bearbeitungszweit von 2-3 Tagen (Postweg plus Finalisierung durch die Bank) rechnen, bis die Auszahlung endlich auf dem Konto landete.

Digitale Signatur: Die deutlich schnellere Variante

Mittlerweile hat der Gesetzgeber die sogenannte qualifizierte digitale Signatur als rechtlich ausreichend anerkannt. In §126 BGB Absatz 3 wird die die elektronische Form der Unterschrift sogar klar benannt. Um eine qualifizierte elektronische Signatur (QES) zu erhalten, melden sich Kreditnehmer bei einem entsprechenden Kooperationspartner der Bank oder des Kreditvermittlers an. Sie bestätigen, dass die zu unterzeichnenden Verträge vollständig und richtig sind. Darauf hin erhalten sie eine SMS mit einem Verifizierungscode, der als Signatur im erforderlichen Feld eingetragen wird. Daraufhin erzeugt der Dienstleister ein Zertifikat, welches den Vertrag festschreibt.

Auch hier lassen sich durch den fehlenden Postweg wieder 1-2 Tage Zeit sparen.

Auszahlung in kürzester Zeit: Wenn es schnell gehen muss

Die Digitalisierung der Antragstrecke für Online-Kredite sorgt dafür, dass die Darlehen am Ende deutlich schneller ausgezahlt werden können. So ist eine Auszahlung nach 24-48 Stunden durchaus realistisch. Dies lohnt sich umso mehr, wenn es mit der Auszahlung wirklich schnell gehen muss. In Zukunft dürften immer mehr Kreditanbieter auf den volldigitalen Antrag umstellen und somit für deutlich schnellere Kredite sorgen.

Geschwindigkeit ist nicht alles: Was beim Kredit noch wichtig ist

Eine schnelle Kreditauszahlung kann mitunter sehr hilfreich sein. Bei der Beantragung eines Darlehens spielen jedoch auch noch andere Kriterien eine wichtige Rolle. Dazu gehören:

  • Der endgültige Zinssatz

Bei der Auswahl eines Kredits sollte der Zinssatz eine entscheidende Rolle spielen, denn dieser zeigt die Kosten an. Dass dabei der effektive Jahreszins die entscheidende Größe ist, gehört heute zum Standard. In dieser Größe sind fast alle Nebenkosten des Kredits inkludiert. Die wahren Kosten werden durch reine effektive Werbezinssätze jedoch nicht klar aufgezeigt, da der endgültige Zinssatz immer auch von der eigenen Bonität abhängt.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich das sogenannte repräsentative Beispiel anzuschauen, welches heute verpflichtend bei einer Kreditwerbung angezeigt werden muss. Der dort verwendete Zinssatz ist von der Bank so zu wählen, dass durchschnittlich zwei Drittel aller Interessenten diesen realistischerweise erreichen können. Damit gibt dieser Beispielzins schon einmal eine gute Orientierung in Bezug auf die tatsächlichen Kosten des jeweiligen Kredits. Zusammen mit der dort angegebenen Zinsspanne (von x,x% bis x,x%) lässt sich das Bild noch einmal nachschärfen. Diese zeigt den Zinssatz bei Top-Bonität (Mindest-Zins) und den Zinssatz bei mäßiger Bonität (Maximalzins) der jeweiligen Bank an.

  • Flexibilisierung der Rückzahlung

Die Flexibilisierung der Rückzahlung ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium bei der Kreditwahl. Dazu zählen vor allem folgende Leistungsmerkmale:

Kredite innerhalb von 48 Stunden: Digitale Kreditvergabe macht es möglich
Foto: Lena Balk
  • Kostenfreie Sondertilgungen: Wer sein Darlehen vorzeitig teilweise oder ganz zurückzahlen möchte, muss dafür im Normalfall eine Vorfälligkeitsentschädigung entrichten. Heute gibt es allerdings immer mehr Banken, die kostenfreie Sondertilgungen ermöglichen. Einige ermöglichen die komplette Rückzahlung kostenfrei, während andere die kostenfreien Sondertilgungen auf einen bestimmten Prozentsatz der Restschuld pro Jahr beschränken.
  • Ratenpause: Eine kostenfreie Ratenpause pro Jahr wird heute ebenfalls von nicht wenigen Banken zur Verfügung gestellt. Falls es finanziell also einmal eng ist, können Kreditnehmer einmal mit der Rückzahlung aussetzen. Die Tilgung geht im nächsten Monat einfach weiter und die Laufzeit verlängert sich um einen Monat. Voraussetzung für die Ratenpause ist allerdings, dass die Rückzahlung bis zum jeweiligen Zeitpunkt reibungslos funktioniert hat.
  • Ratenanpassung: Auch eine kostenfreie Ratenanpassung kann sehr hilfreich sein. Dies gilt vor allem größere Darlehen mit längerer Laufzeit. Sollten sich die eigenen finanziellen Verhältnisse ändern, stellt eine Senkung der Rate eine erhebliche Hilfe dar. Auch eine Erhöhung der Rate bei einer Verbesserung der eigenen Lage kann einen sinnvollen Weg darstellen, um Zinskosten zu sparen.
  • Kredite für besondere Zielgruppen

Als Selbstständiger, Student oder Rentner ist es zudem wichtig, dass der gewünschte Anbieter auch diese Zielgruppen mit seinem Kreditangebot abdeckt. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei Bedarf genau zu checken, ob sich ein Kreditantrag lohnt. Einige Online-Kredite schließen Selbstständige beispielsweise aus, weil sich dort leichter Bonitätsprobleme ergeben können. Darüber hinaus setzen die Banken verschiedene Altersgrenzen für Rentner, ab denen keine Kreditvergabe mehr möglich ist.

Nicht jedes Auswahlkriterien für jeden Kreditnehmer gleich wichtig. Unter dem Strich erscheint es jedoch sinnvoll, die Angebote zu vergleichen und den Kredit zu finden, der die gewünschten Modalitäten möglichst günstig zur Verfügung stellt.

Schnelle Kredite werden immer mehr zur Normalität

Abschließend lässt sich festhalten, dass Kredite aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung heute immer schneller werden. Durch volldigitale Anträge lässt sich die Auszahlung so beschleunigen, dass Kreditnehmer schon innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach ihrem Kreditantrag das Geld auf ihrem Konto haben. Dazu werden Verfahren wie die digitale Kreditprüfung, das Videoident-Verfahren und die digitale Signatur verwendet. Da heute jedoch noch nicht alle Anbieter auf diese Verfahren bauen, sollten Kreditinteressenten vor allem dann genau hinschauen, wenn dringend und schnell Geld benötigt wird. Darüber hinaus ist es wichtig, auch die Zinsen der Anbieter sowie etwaige weitere Leistungsmerkmale im Blick zu behalten. Auf diesem Weg lassen sich die Kosten niedrig halten und am Ende schnell das Geld aus einem Darlehen nutzen.