Tolle Aktion: Kurier und „Kinderstiftung Lesen“ suchen Vorleser

Tolle Aktion : Kurier und „Kinderstiftung Lesen“ suchen Vorleser

Kleine Kinder können nicht früh genug in Kontakt mit Büchern kommen. Deshalb bieten der Erft-Kurier und Top-Kurier gemeinsam mit der "Kinderstiftung Lesen bildet" (KLb) eine tolle Lese-Aktion an: Wir suchen gemeinsam 16 Vorleser, die extra dafür ausgebildet werden, am bundesweiten Vorlesetag (16.

November) für eine Gruppe von Kindern zu lesen. Und auch diese Gruppen werden gesucht: Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen (Klasse fünf und sechs) können sich bewerben, um Besuch von einem der Vorleser zu bekommen.

Heinz Mölder freut sich auf den Vorlese-Tag.

Heinz Mölder, Vorstandsvorsitzender der "Kinderstiftung Lesen bildet", hat für diese Kooperation ein tolles Paket geschnürt: Die 16 Vorleser, die ausgewählt werden, erhalten ein vierstündiges Seminar, in dem sie alles rund ums spannende und fesselnde Vorlesen erfahren.

Lesen bildet und deshalb sollte der Umgang mit Büchern schon früh selbstverständlich sein.

Zudem gibt es 16 Buchpakete. Bei denen orientiert sich die KLb an den Empfehlungen der Stiftung "Lesen bildet". Diese hat den Schwerpunkt in diesem Jahr auf das Thema "Natur und Umwelt" gelegt. Als ehemaliger Sparkassen-Vorstand ist es für Mölder eine Ehrensache, dass sich im Buchpaket zusätzlich die vier "Zeitreisebücher" der Sparkassen-Stiftung befinden.

Als Schirmherren für den Vorlese-Tag konnten die KLb und der Erft-Kurier die Bürgermeister der Städte gewinnen: Klaus Krützen für Grevenbroich, Harald Zillikens für Jüchen und Dr. Martin Mertens für Rommerskirchen.

Das Seminar für die Vorleser findet am Montag, 15. Oktober, von 15 bis 19 Uhr in der Stadtbücherei Grevenbroich statt. Das Seminar vermittelt Tipps und Tricks sowie die Gewissheit, die richtige Ansprache zu treffen, um das Publikum fesseln zu können. Die "Kinderstiftung Lesen bildet" konnte als Trainerin Martina Biermann, Vorsitzende des Netzwerks "Düsseldorf liest vor", gewinnen.

Für alle Kindergruppen, die teilnehmen möchten, wird es sicherlich spannend, wenn der Vorlese-Besuch am 16. November zu Besuch kommt.

Wer sich für die Aktion als Vorleser oder Gruppe bewerben möchte, schickt bis Mittwoch, 3. Oktober, eine Mail an

redaktion@erft-kurier.de

und schreibt, warum er dabei sein möchte. Einzige Voraussetzung: Zeit am 16. November und Lust am Lesen. Die Vorleser sollten zusätzlich Zeit für das Seminar am 15. Oktober haben. Die Zuteilung erfolgt danach, dass der Ort des Lesens nahe am Wohnort ist.

"Ich freue mich, dass wir den Kindern die Chance geben, eine spannende Zeit mit den Vorlesern zu haben und diese wiederum ganz viel Wissen mitnehmen, das sie ja auch zuhause mit den Kindern oder Enkeln anwenden können."

Unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise finden Sie unter

www.erft-kurier.de/teilnahmebedingungen

. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich anerkannt.

Julia Schäfer

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier