1. Grevenbroich

Landtagswahl: So viel Briefwähler wie noch nie im Rhein-Kreis Neuss

Endspurt der Landtagswahl : Kreisweit 96.719 Briefwähler

Bei der Landtagswahl an diesem Wochenende zeichnet sich ein hoher Anteil an Briefwählern ab. Bislang 96.719 Wahlberechtigte haben ihre Briefwahlunterlagen in den Wahlämtern der kreisangehörigen Kommunen beantragt und auf dem Postweg erhalten. Dies sind so viele wie nie zuvor bei einer Landtagswahl und entspricht einer Briefwahlquote von 29,15 Prozent der insgesamt 331.833 Wahlberechtigten im Kreisgebiet.

Bei der letzten Landtagswahl lag die Quote der Briefwähler bei 15 Prozent, während bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr kreisweit etwas mehr als 41 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme auf dem Postweg abgegeben haben.

Die Zahl der Briefwähler verteilt sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde:

Stadt Dormagen: 12.657 (27,12 Prozent)

Stadt Grevenbroich: 14.787 (31,19 Prozent)

Stadt Jüchen: 5.196 (28,3 Prozent)

Stadt Kaarst: 9.397 (28,93 Prozent)

Stadt Korschenbroich: 8.414 (31,07 Prozent)

Stadt Meerbusch: 13.000 (31,45 Prozent)

Stadt Neuss: 29.831 (27,64 Prozent)

Gemeinde Rommerskirchen: 3.437 (32,55 Prozent)

Wer noch seine Briefwahlunterlagen beantragen möchte, sollte sich damit beeilen, damit die Unterlagen, die vom Wahlamt verschickt werden, noch rechtzeitig zu Hause eintreffen. Eine Beantragung ist noch möglich bis Freitag, 13. Mai, um 18 Uhr. In Ausnahmefällen, wie beispielsweise einer plötzlichen Erkrankung, die den Weg in das Wahlbüro nicht möglich macht, kann der Wahlschein noch bis 15 Uhr am Wahlsonntag beantragt werden.

Bis Sonntag um 18 Uhr können Briefwähler die Unterlagen noch im Hausbriefkasten des jeweils zuständigen Rathauses einwerfen oder im Wahlamt abgeben. Dabei muss auf die Hinweise auf dem Briefumschlag geachtet werden, wo genau die Abgabe erfolgen kann. Welchen Weg man auch wählt: Der Wahlbrief muss zwingend am Wahlsonntag um 18 Uhr bei der zuständigen Stelle vorliegen, da dann die Wahl endet. Eine Zustellung mit der Post ist nur sichergestellt, wenn die Unterlagen spätestens am Donnerstag, 12. Mai, zur Post gebracht werden.

Am Wahlsonntag präsentiert der Rhein-Kreis der interessierten Öffentlichkeit die Ergebnisse der Landtagswahl aus den Städten und der Gemeinde im Kreisgebiet auf Großleinwand im Kreissitzungssaal des Kreishauses in Grevenbroich, Auf der Schanze. Beginn der von Kreispressesprecher Benjamin Josephs moderierten Veranstaltung ist um 17.30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Zum Schutz vor einer Corona-Infektion wird empfohlen, während der Veranstaltung eine medizinische Maske zu tragen.

  • Im Kreis-Sitzungssaal im Kreishaus Grevenbroich findet
    Landtagswahl : Öffentliche Wahlpräsentation
  • Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch.
    Landtagswahl in NRW : Jüchen geteilt – aber nur bei der Wahl
  • Für die Briefwahl werden ein Wahlschein
    Wahlbenachrichtigung und Briefwahl : Beantragung von Briefwahlunterlagen auch online möglich

Unter www.rhein-kreis-neuss.de/wahl22 können die Stimmenauswertungen auf Kreisebene ebenfalls im Internet verfolgt werden. Ergebnisse, Bilder und Stimmen von der Wahlpräsentation gibt es auch auf dem Facebook- und Instagram-Kanal des Kreises.