: Mai-Kind Cassandra verzaubert die WIG

: Mai-Kind Cassandra verzaubert die WIG

Wevelinghoven. Ja, es sei schon aufregend, wenn man in seinem Heimatort quasi in jedem Schaufenster hängen würde. Das verriet Wevelinghovens „Mai-Kind“ Cassandra Hoekstra vor laufender Kamera im Interview mit Oliver Benke, zweiter Vorsitzender der „Werbe- und Interessengemeinschaft Wevelinghoven“ (WIG).

Zur Erinnerung: Die WIG hatte gemeinsam mit dem Erft-Kurier im Vorfeld des Mai-Marktes in der Gartenstadt (vormerken: 19. Mai von 11 bis 18 Uhr) erstmals nach dem „Mai-Kind“ gesucht.

Es soll dieser Traditionsveranstaltung „ein Gesicht verleihen“ und wird WIG-Chefin Anne Wansart-Engel den gesamten Tag über begleiten.

Nach der Bewerbungsphase gab es dann ein Casting, bei dem Cassandra als glückliche Siegerin hervorging. Die Schülerin des Erasmus-Gymnasiums, die sich im Benke-Interview (nach anfänglicher leichter Nervösität) sehr locker und offen zeigt, möchte gerne Tierärztin werden. Oder doch Schauspielerin.

Ihre derzeitige Popularität (nicht nur in Wevelinghoven!) kommt Cassandra allerdings noch ein wenig „komisch“ vor. „Das fühlt sich gleichzeitig aber auch sehr schön an. Es ist halt noch ungewohnt, sich selbst in der Zeitung zu sehen.“

Und dies ist ja heute schon wieder passiert. In der kommenden Woche werden wir ausführlich über den bevorstehenden Mai-Markt berichten, zu dem Cassandra Hoekstra die Besucher um 11.15 Uhr auf dem Wevelinghovener Marktplatz offiziell begrüßen darf. Dabei wird sie unterstützt von Anne Wansert-Engel, von Bürgermeister Klaus Krützen sowie vom Gartenstädter Schützenkönigspaar Jens und Nicole Brandofsky. Das komplette Interview Oliver Benkes mit dem Mai-Kind Cassandra kann unter anderem bei „facebook“ unter „Rampenlicht.tv“ angeschaut werden. Gerhard Müller