: Sayana: Wackeln in luftiger Höhe?

In dieser Woche sah sich „Germany’s Next Top-Model“-Kandidatin Sayana Ranjan mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Schillernde Dragqueens besuchten die Topmodel-Anwärterinnen, um mit ihnen herausfordernde Performances zu den Welthits von Cher, Lady Gaga, Britney Spears und Aretha Franklin einzustudieren und die Pop-Ikonen zu doubeln.

Sayana berichtet: „Die Woche mit den Dragqueens fand ich mega cool! Ich habe zum ersten Mal live Dragqueens gesehen und persönlich kennengelernt. Ich war wie ein Kleinkind, das die ganze Zeit große Augen gemacht hat. Die waren sehr auffällig und total unterhaltsam. Ich war die ganze Zeit am Strahlen. Anfangs ist man etwas eingeschüchtert, weil man das gar nicht kannte. Ich habe mich jedoch schnell daran gewöhnt und hatte mega Spaß mit allen!“

Und dann war da noch das obligatorische Fotoshooting. Für das versprach Heidi Klum spektakuläre Bilder: „Meine Mädchen werden in zehn Metern Höhe auf einem Fahrrad posieren und dabei tragen sie kunterbunte Perücken und spektakuläre Outfits im Manga-Stil. Das Shooting ist auf keinen Fall etwas für Angsthasen.“ Sayana war erst unsicher: „Mein Shooting war für mich eine Herausforderung! Ich war etwas überfordert. Ich habe von mir aus viel angeboten und hatte ein gutes Gefühl.“

Heidi Klum gefiel das Shooting allerdings nicht so recht: Und so wurde Sayana zur „Wackelkandidatin“, die um den Einzug in die nächste Runde zittern musste. Doch der Mut und der Einsatz wurden belohnt und so erhielt die Grevenbroicherin am Ende das ersehnte Foto und ist weiter.

Mittlerweile wurde auch der Termin für das Finale mitgeteilt: Am 23. Mai geht es in Düsseldorf im ISS Dome um den Titel „Germany’s Next Top-Model 2019“. Fast ein Heimspiel für Sayana?

(-jule.)