Technologiezentrum Glehn startet Frühstücksvorträge Fach- und Führungskräfte finden und binden

Glehn · Am Dienstag beginnt um 8.30 Uhr in der „TZG Akademie powered by Technologiezentrum Glehn GmbH“ der erste Frühstücksvortrag. Muhamet Vural referiert dort über das Thema „Personalauswahlverfahren und die Rolle der Mikro-Expressionen sowie der Körpersprache“.

 Im Technologiezentrum des Rhein-Kreises  in Glehn findet der erste Frühstücksvortrag statt. Thema ist die Gewinnung und Bindung von Fach- und Führungskräften.

Im Technologiezentrum des Rhein-Kreises in Glehn findet der erste Frühstücksvortrag statt. Thema ist die Gewinnung und Bindung von Fach- und Führungskräften.

Foto: RKN.

Er ist professioneller Führungskräfte-Coach und Psychologe und bringt jahrelange Erfahrungen mit – insbesondere im Bereich der erfolgreichen Gewinnung und Bindung von Fach- und Führungskräften.

„Ich freue mich sehr auf unsere Auftaktveranstaltung zum Thema Fach- und Führungskräfte. Der Faktor Mensch ist einer der wichtigsten beruflichen Erfolgsfaktoren, denn Arbeiten ist ja eben genau das: Menschen treffen aufeinander, und das mit teilweise ganz unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen“, so Raimund Franzen, Geschäftsführer der TZG GmbH und der Gemeinnützigen Beschäftigungsförderungsgesellschaft (bfg) Rhein-Kreis. Diejenigen, die über ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz und Empathie verfügten, sich gut in andere hineinversetzen könnten und nonverbale Signale richtig interpretierten, seien schließlich nachweislich erfolgreicher – egal in welchem Bereich.

Hintergrund der Veranstaltung: Bereits heute sind gute kommunikative Fähigkeiten ebenso bedeutsam wie fachliche. Wollen Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich dabei sein, die besten Mitarbeiter finden, ist es wichtig, dass sie sich der großen Bedeutung dieser sogenannten Soft-Skills bewusst sind.

Arbeitgeber, die diese Themen stiefmütterlich behandeln, laufen Gefahr, immer mehr von ihren Mitbewerbern abgehängt zu werden. Denn der Arbeitsmarkt hat sich dramatisch verändert, und die Mitarbeiter sind anspruchsvoller geworden. „Nicht nur in der Personalgewinnung, sondern auch in der Mitarbeiter-Bindung machen Soft-Skills den kleinen, aber feinen Unterschied. Diejenigen, die zwischen den Zeilen lesen und nonverbale Signale besser verstehen können, sind eindeutig im Vorteil“, wissen die Experten.

Die Teilnahme am ersten Frühstücksvortrag im Technologiezentrum des Rhein-Kreises an der Hauptstraße 76 in Korschenbroich-Glehn ist kostenlos. Für das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt. Anmeldungen per Mail an die Adresse akademie@tz-glehn.de.

(-ekG.)