1. Grevenbroich

Versenkbare Poller am „Zehnthof“​

Versenkbare Poller am „Zehnthof“ : Radfahrer in der Fußgängerzone?

Auf der Straße „Am Zehnthof“ wurden bereits im August elektrisch versenkbare Poller installiert, um dort die Zufahrt zur Fußgängerzone zu steuern. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten eines letzten technischen Elements verzögerte sich die Inbetriebnahme – bis jetzt. Damit ist die Fußgängerzone seit dem 10. November für den Verkehr geschlossen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei haben die Möglichkeit, die Poller zu bedienen. Die Marktbeschicker verfügen über einen Zugangscode. Bei Ausfahrt senken sich die Poller automatisch beim Befahren einer Induktionsschleife ab und heben sich nach Durchfahrt ebenfalls wieder automatisch.

Zuvor waren „Am Zehnthof“ Anfang des Jahres herausnehmbare Poller installiert worden. Als letzte Maßnahme sind in 2023 versenkbare Poller an der Karl-Oberbach-Straße zum Rathausinnenhof geplant.

Durch den Einbau automatisch versenkbarer Poller an den Zufahrten Ostwall, Bahnstraße sowie Kölner Straße und nun auch im Bereich „Am Zehnthof“ wurden die Voraussetzungen geschaffen, das unzulässige Befahren durch Kraftfahrzeuge außerhalb der Lieferverkehrzeiten in der Fußgängerzone dauerhaft zu unterbinden.

Immer wieder erreichen die Verwaltung der Stadt Grevenbroich auch Beschwerden über Radfahrer in der Fußgängerzone. Mit dem Fahrrad darf dort nur montags bis freitags zwischen 20 und 12 Uhr und von Samstag 15 Uhr bis Montag 12 Uhr gefahren werden.

Eine Öffnung der Fußgängerzone für den Radverkehr hat der Bauausschuss in 2019 nach einer Testphase abgelehnt.

(-ekG.)