1. Grevenbroich

: Viele junge Leute im Vorstand: Der BVW ist klar im Aufwind

: Viele junge Leute im Vorstand: Der BVW ist klar im Aufwind

Viele Jahre hat der Ballspielverein Wevelinghoven für einen neuen Kunstrasen gekämpft. Im Oktober vergangenen Jahres konnte der neue Platz eröffnet werden. Die Freude im Verein war groß und der Tag der Eröffnung mehr als gelungen.

Wevelinghoven. Seit der Eröffnung spürt man auch sportlich eine Veränderung beim BVW – es geht bergauf.

Aber nicht nur der Platz stellt auch eine Veränderung dar, auch die handelnden Personen im Verein sind „jugendlich“ mit viel Elan unterwegs. Tim Bernrath, Trainer der ersten Mannschaft, ist genauso wie sportlicher Leiter Simon Büttgenbach erst 29 Jahre alt.

Auch Schatzmeister Sebastian Bell und Jugendleiter Raphael Drahs haben das Geburtsjahr 1990.

Allgemein machen der Vorstand und alle handelnden Personen im Verein einen sehr guten Job. Das spürt man dann auch auf dem Platz.

Die erste Mannschaft spielte seit dem Abstieg aus der Bezirksliga vor 15 Jahren die beste Hinrunde und wurde sogar Herbstmeister.

„Zum Ende der Hinrunde konnten wir uns steigern, wobei der Start gegen vermeintlich schwächere Gegner holprig war. Dennoch ist Platz eins nach der Hinrunde ein überragendes Ergebnis“, so der sportliche Leiter Simon Büttgenbach.

Dennoch möchte man das Thema „Aufstieg in die Bezirksliga“ nicht kommentieren: „Uns wird gerne von außen die Favoritenrolle zugeschrieben. Wir schauen von Spiel zu Spiel und machen uns keinen Druck, weil wir nicht aufsteigen müssen. Wir sind in einer glücklichen Lage frei aufzuspielen. Ich habe Vertrauen in die Mannschaft und unserem Trainer Bernrath, die aktuell Großes leisten“, so Büttgenbach.

Auch die Damen-Mannschaft vom BV Wevelinghoven konnten im Winter einen Coup landen: Der Bezirksligist konnte mit Trainer Richard Dolan eine vakante Stelle optimal besetzen.

„Wir sind froh die Damen in Wevelinghoven zu haben. Sie beleben das Vereinsleben ungemein und auch hier haben wir sportliche Ziele. Mit Richard haben wir unseren Wunsch-Trainer gefunden. Traudel Beckers, die sich beim BVW um den Frauenfußball kümmert, hat hier einen großen Job gemacht“, so Simon Büttgenbach im Gespräch mit der Redaktion weiter.

Die zweite Mannschaft kämpft derzeit um den Klassenerhalt in der Kreisliga B. Dominik Patzel, der neue Coach, konnte in bisher zwei Spielen drei Punkte holen.

Aber auch in der Reserve sind Verbesserungen zu erkennen. Die dritte Mannschaft hat am vergangenen Sonntag ihr erstes Saisonspiel gewonnen. Mit Sven Fücker hat die Mannschaft einen hervorragenden Spielertrainer.

Am 27. März findet die Jahreshauptversammlung des BV Wevelinghoven statt. Dann kann man zurückblicken auf eine sehr gute Zeit und den Blick in die Zukunft richten.