1. Rommerskirchen

Vlado und Kumpanen spielen in Anstel auf

Vlado und Kumpanen spielen in Anstel auf

Am 19. April wird der international bekannte Star-Trompeter Vlado Kumpan und seine Musikanten“, allesamt Spitzenmusiker, zu einem Konzert der Extraklasse in der Schützenhalle Anstel aufspielen.

Vlado Kumpan zählt hierzulande zu den besten Trompetern in der Blasmusikszene. Sein Name steht für exzellentes Trompetenspiel und mit seinem Orchester begeistert er bei seinen Konzerten auf höchstem Niveau unzählige Zuhörer.

Nicht umsonst waren die Musiker schon „Europameister der Blasmusik“. Das Repertoire des Orchesters ist breit gefächert und reicht von Polka über Walzer, bis hin zu Swing und modernen Popstücken.

  • : Musik sorgt in schweren Zeiten für Glücksmoment
  • Sven West muss als Musiker um
    Räuber-Frontmann Sven West : Alternative zu Karnevals-Gigs
  • Rolf Heimann hat den Blues im Blut. Und das zeigte er gerne auch seinen Nachbarn bei kleinen Konzerten: „Die Musik soll einfach Freude in der schweren Corona-Zeit bringen.“ <![CDATA[]]>
    : „Professor Bottleneck“ musiziert für Nachbarn und sammeltGeld

Seit über 13 Jahren ist Vlado Kumpan mit seinen virtuosen „Kumpanen“ unterwegs. Mit seinem Orchester hat er die böhmisch-mährische Blasmusik zur Perfektion gebracht und gilt so als Vorbild für viele ambitionierte Amateurmusiker. Die viel umjubelten und meist ausverkauften Konzerte, die zwischenzeitlich in halb Europa stattfinden, werden zum absoluten Erlebnis für jeden Blasmusikliebhaber.

Diese virtuose Einzigartigkeit in allen Registern muss man „live“ gehört und miterlebt haben. Dann weiß man auch, warum diese Formation über 100.000 CDs verkauft hat und zu den beliebtesten und bekanntesten Ensembles der Gegenwart gehört.

Schon zwei Jahre nach der Gründung machte das Orchester das erste Mal auf sich aufmerksam und unterstrich die Genialität der Musiker: 2003 wurde „Vlado Kumpan und sein Musikanten“ zum Europameister in der Profiklasse gekürt.

Wie er selbst, haben alle Musiker an einem Konservatorium oder an einer Musikhochschule studiert.

Vlado Kumpan darf wohl ohne Übertreibung zu den besten Trompetern der gesamten Blasmusikszene gezählt werden. Seine exzellente Atemtechnik und seine unvergleichliche Tonbildung machen sein Trompetenspiel zur ganz großen Kunst. Selbst Max Greger wurde via Rundfunk auf das außergewöhnliche Talent aufmerksam und wollte sofort den Namen des grandiosen Trompeters wissen.

Schon während des Studiums spielte er zwei Jahre im „National Theater Bratislava“, danach zwei Jahre im dortigen Rundfunkorchester. Als Gastsolist ist Vlado Kumpan mehr denn je gefragt und die Liste der Kapellen und Orchester, mit denen er zusammengearbeitet hat, scheint kein Ende zu nehmen.

Sein Werdegang ist eine einzige Erfolgsstory und wird Ihresgleichen nicht nur in der Blasmusikszene suchen.

Die 13 Musiker, allesamt Solisten auf ihren Instrumenten, fühlen sich in jedem Musikstil Zuhause und wissen zu überzeugen.

Diese unglaubliche Perfektion in Technik und Tonumfang kommt auf der neuen CD „Das Beste“ voll und ganz zur Geltung. Einmal mehr beweisen die Ausnahmekönner, auf welch hohem Level hier musiziert wird. Die Musiker bestechen mit grandiosen Soli in einer unglaublichen Fertigkeit und Leichtigkeit, die sie von anderen Orchestern mehr als deutlich unterscheidet.

Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr (Einlass ab 10 Uhr), Ende gegen 15 Uhr. Schirmherr ist Oberstleutnant Christoph Scheibling, Leiter des Musik-Corps der Bundeswehr.

Der Eintrittspreis beträgt 22 Euro, wobei das Konzert keinen kommerziellen Hintergrund hat. Im Eintrittspreis bereits enthaltene zwei Euro gehen an eine lokale gemeinnützige Einrichtung.

Kartenbestellungen per mail unter

kartenbestellung@anstel.de

oder unter 02183/23 37 02 4.

-ekG.

(Kurier-Verlag)