1. Rommerskirchen

: Wieder neu anfangen ist immer möglich..!

: Wieder neu anfangen ist immer möglich..!

Rommerskirchen. Nachdem Stephan Georg aka Stephan Schwenke mit „Tight“ im vergangene Dezember das 25-jährige Bandbestehen feiern konnte und auch mit seiner Coverband „Secret Fire“ (vormals „Secret Flame“) nun auch bereits zehn Jahre ununterbrochen am Start ist, ist es Zeit, mal wieder neue Wege zu beschreiten.

So kam dem Gitarristen spontan der Gedanke, mal einen Song von einem seiner Lieblingssänger einsingen zu lassen.

Das Album „Eat the heat“ der deutschen Metaller von „Accept“ erschien 1989 und spaltete seinerzeit die Fans der Band. Wurde doch Sänger Udo Dirkschneider seinerzeit durch den US-Amerikaner David Reece ersetzt, durch dessen Bluesrock getränkter Stimme man sich seinerzeit erhoffte, den amerikanischen Markt endgültig knacken zu können.

Für die einen war es der pure Frevel, für die anderen stellt das Album noch heute einen Klassiker dar. Zu den letzteren gehört Stephan Georg, der das Album mit der Stimme von David Reece bis heute zu seinen Lieblingsplatten zählt.

Reece zeigte sich sichtlich angetan von dem Song des Rommerskircheners, verschanzte sich in seiner aktuellen Wahlheimat Italien in ein Studio und sang die Vocalspuren ein. Von dem Ergebnis begeistert, kam Schwenke die Idee noch weitere Songs von dem Sänger vergolden zu lassen und das ganze in Form eines kompletten, zehn Stücke umfassenden Albums zu veröffentlichen. Es handelt sich dabei in erster Linie um Songs seiner Band „Tight“, welche zwar in der Vergangenheit veröffentlicht wurden, aber nie den Weg ins Live-Programm fanden.

Nun liegt das Werk mit dem philosophischen Namen „Again everything is possible“ vor. Ein Lebensmotto, das einem vor Augen führt, dass man jederzeit neu anfangen kann und immer wieder aufs Neue, alles möglich ist. Live Aktivitäten sind mit diesem Solo-Projekt allerdings nicht geplant, weil Schwenke weiterhin mit seinen beiden Bands ausreichend auf den Bühnen steht.

Am Bass sind Oliver Scholz der früheren Party-Metaller von „Vamp“ sowie Marcus Bone von „Therion“ zu hören. Für die Drums konnte Karsten Drexler der Bonner Formation „RA“ gewonnen werden.

Das Album, das jeder Fan von 80er Hardrock sein Eigen nennen sollte, erschien in diesem Monat und ist im Handel und als Download unter https://

stephangeorg.bandcamp.com erhältlich.