Glasverbot sowie Taschen- und Rucksackkontrollen „Karibische Nacht“

Bedburg · Am Samstag findet im Bereich des Schloss-Parkplatzes in Bedburg die „Karibische Nacht“ statt. Aus diesem Anlass und zur Sicherung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung hat das Ordnungsamt der Stadt Bedburg für den Tag der Veranstaltung von 18 bis 3 Uhr ein Glasverbot angeordnet.

 Die Glasverbotszone zur „Karibischen Nacht 2023“.

Die Glasverbotszone zur „Karibischen Nacht 2023“.

Foto: SBed,

Das Mitführen von Glasflaschen, Gläsern und sonstigen Glasbehältnissen ist während dieser Zeit sowohl auf der gesamten Fläche des Schloss-Parkplatzes als auch im Bereich um das Veranstaltungsgelände verboten. Der Bereich wird entsprechend ausgeschildert.

Vor Betreten der ausgewiesenen Fläche sind mitgeführte Glasbehältnisse entsprechend zu entsorgen. Das Ordnungsamt der Stadt Bedburg weist darauf hin, dass es während des Zeitraums Kontrollen durchführen wird; Missachtungen des Verbotes haben einen Platzverweis und gegebenenfalls die Einleitung eines Bußgeldverfahrens zur Folge.

Weiterhin werden durch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Polizei im gesamten Bereich der Glasverbotszone Taschen- und Rucksackkontrollen durchgeführt. Der Veranstalter wird ebenfalls Taschen- und Rucksackkontrollen beim Einlass durch den Sicherheitsdienst durchführen lassen. Um hier Wartezeiten zu vermeiden, wird geraten, auf das Mitführen von Taschen und Rucksäcken soweit möglich zu verzichten.

Zudem werden ab Freitag ab 8 Uhr schrittweise Haltverbotszonen auf dem Schloss-Parkplatz eingerichtet. Auf dem Parkplatz vor der „Edeka“-Filiale ist das Parken aber weiterhin möglich. Hier entfällt für diesen Zeitraum das zeitbegrenzte Parken. Diese Regelungen gelten bis zum 6. August, 18 Uhr.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort