: „Da simmer dabei“ kehrt in die jecke Gartenstadt zurück

: „Da simmer dabei“ kehrt in die jecke Gartenstadt zurück

Es ist die größte Karnevalsparty in der Region: Rund 2.000 Menschen feiern Jahr für Jahr bei „Da simmer dabei“, der kölschen Karnevalsnacht. Die Party war in der Vergangenheit mehrfach umgezogen. Von Wevelinghoven ging es nach Kapellen zum Sportplatz, von dort aus ins Kapellental und anschließend ins Gewerbegebiet am Schellberg. In den vergangenen beiden Jahren fand die Veranstaltung jeweils auf dem früheren „Blumen Esser“-Gelände in Noithausen statt. Dort lagert nun Zeltmaterial, deshalb muss „Da simmer dabei“ erneut umziehen – es geht nach Wevelinghoven auf den Marktplatz.

Wevelinghoven. „Über den neuen Standort freuen wir uns natürlich sehr, da waren wir schon mal und alles ist zentral gelegen“, sagt Organisator Marc Pesch, „unsere Veranstaltung gibt es jetzt seit 17 Jahren und sie ist offenbar beliebt wie in der Anfangszeit. Bürgermeister und Ordnungsdezernent haben grünes Licht gegeben.“

Knapp 2.000 Besucher werden auch diesmal wieder erwartet, viele davon kommen aus Grevenbroich und Umgebung, andere sogar aus Rommerskirchen, Dormagen, Pulheim und Mönchengladbach oder Jüchen. „Das Einzugsgebiet ist groß, die Gäste wissen: Bei ,Da simmer dabei’ herrscht immer tolle Stimmung“, so Organisator Dustin Thissen.

Für die gute Stimmung ist auch im 17. Jahr hintereinander wieder DJ Marc Pesch verantwortlich.

„Wir spielen hauptsächlich Karnevalsmusik mit allen kölschen Hits, aber auch ein paar Titel aus den Charts und Partyklassiker sowie Schlager“, freut er sich auf schon jetzt auf den Karnevalssamstag, „die Stimmung ist ausgelassen, aber friedlich. Viele unserer Gäste sind Ü 25.“ Auf die Besucher wartet wieder eine große Garderobe, Imbissstände und die Fotoaktion der „Volksbank Erft“. Wie in jedem Jahr werden die ersten 300 Karten zum Sonderpreis angeboten. Ab Samstag gibt es die Frühbuchertickets für nur acht Euro in allen Vorverkaufsstellen sowie im Onlineshop auf tickets. marcpesch.de. Sobald die 300 Karten weg sind, kosten die Tickets zehn Euro.

„Meist waren alle 300 Karten schon am ersten Tag vergriffen“, wissen die Organisatoren. Auch 2020 sollen wieder Shuttle-Busse aus vielen Grevenbroicher Stadtteilen angeboten werden.

Auch in diesem Jahr soll es nach der Veranstaltung wieder eine Spende für einen guten Zweck geben. 2018 hatten Hans-Georg Späth („Zelte und Hallen Späth“) und die Organisatoren 1.000 Euro für den Kindergarten in Neuenhausen gespendet.

„Dafür ist ein Sportraum für die Kinder gestaltet worden“, so Marc Pesch. In diesem Jahr wurde der neue Spielplatz des Tennisclubs in Kapellen unterstützt.

Tickets für „Da simmer dabei“ gibt es im „Reisebüro Broich“ in Kapellen, in der „Boutique Rebell“ in der Grevenbroicher Innenstadt sowie im „Rathaus Kiosk“ in Wevelinghoven und bei „Happy Hair“ in Noithausen.

Übrigens wird auch erstmals ein so genanntes „Kombiticket“ online angeboten. Die Karte gilt für „Karneval Total“ des BV Wevelinghoven. Die Veranstaltung wird am Karnevalsfreitag an gleicher Stelle abgehalten.

Auch hier sind regelmäßig bis zu 1.400 Gäste.-ekG.

Mehr von Erft-Kurier