1. Grevenbroich

: Macht es Walczuch seinem Teamkollegen Ecca nach?

: Macht es Walczuch seinem Teamkollegen Ecca nach?

Gustorf. Spannender kann es nicht zugehen, wenn sich am kommenden Wochenenden die Protagonisten des „MX Cup“ zu ihrem Saisonfinale beim MSC Grevenbroich auf der Königshovener Höhe einfinden und hier dann ihren Meister auf Landesmeisterschaftsebene ausfahren.

In der leistungsstärksten Klasse LK 1 (450 Kubikzentimeter, Viertakt) sind die beiden dominierenden Fahrer dieser Saison Gert Jan Assink aus den Niederlanden und Matthias Wal-czuch vom gastgebenden MSC jeweils mit 410 Punkten gleichauf.

Walczuch setzt natürlich alles daran auf seiner Heimstrecke den Titel unter Dach und Fach zu bringen.

Beide wechselten sich im Verlauf dieser Saison munter mit den Tagessiegen ab. Da beide als ausgesprochene Sandspezialisten gelten, dürfte es bei den zwei Wertungsrennen am Sonntag und noch zu vergebenen 50 Punkten mehr als spannend werden.

Auch in den weiteren Klassen mischen viele der MSC-Piloten munter mit und kämpfen um die vorderen Plätze.

Los geht es am Samstag mit den Rennen bei den Kleinsten um 12.45 Uhr und am Sonntag bei den entscheidenden Leistungsklassen um 12.35 Uhr.

Anfang des Monats erst hatte Gianluca Ecca, Top-Pilot des MSC, der in Gustorf lebt, das Finale der Deutschen Meisterschaft der Klasse 250 Kubikzentimeter trotz einer Knochenabsplitterung im rechten Sprunggelenk für sich entscheiden können.