Volks- und Heimatfest Laach Königspaar geht in die Verlängerung: Hoher Besuch zum erneuten Festzug

Laach · Der mit Verspätung nachgeholte Jubiläums-Festumzug zum 100-jährigen Bestehen war im vergangenen Jahr wegen wolkenbruchartiger Regenfälle buchstäblich ins Wasser gefallen. Am 17. September startet der VHV Laach nun einen erneuten Versuch.

 Das Königspaar Laurent Müllender und Jane Buttler haben ihre Regierungszeit um ein Jahr verlängert.

Das Königspaar Laurent Müllender und Jane Buttler haben ihre Regierungszeit um ein Jahr verlängert.

Foto: Piel

Im Rahmen seines Volks- und Heimatfestes wird das Regiment unter Leitung von Generaloberst Richard Hanke mit ordentlicher Verstärkung durchs Dorf ziehen. Alleine sechs Schützenkönigspaare aus dem Stadtgebiet haben ihre Teilnahme zugesagt. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Laacher Regenten: Laurent Müllender und Jane Buttler.

Wie gewohnt starten die Brauchtumsfreunde am Freitag in ihr Festgeschehen. Da im vergangenen Jahr kein neuer Kronprinz gefunden werden konnte, wird der Volks- und Heimatverein zum Auftakt von drei ereignisreichen Tagen keinen Krönungsball, sondern einen Königsehrenabend feiern.

Um 20 Uhr geht es im Festzelt am Weidenweg los; dort wird die Band „Voices“ für Stimmung sorgen. Die Schützen treten bereits um 19 Uhr an, um wenig später auf der Bergheimer Straße eine zünftige Eröffnungsparade abzulegen.

Am Samstag klappern wieder die Holzschuhe durchs Dorf: Um 18.15 Uhr tritt das Klompenregiment zum Umzug mit Parade auf der Bergheimer Straße an – ein buntes Spektakel, das immer wieder zahlreiche Zuschauer anzieht.

Die Zuggemeinschaften gestalten traditionell fantasievolles Schuhwerk, das beim anschließenden Klompenball (19.30 Uhr) prämiert wird. Bei dieser Party geht’s traditionell hoch her. Für Musik wurden einmal mehr die „Schürzenjäger DJs“ verpflichtet.

Den Sonntag kann das Regiment in Ruhe angehen. Erst um 13 Uhr marschieren die Brauchtumsfreunde zu einem Wortgottesdienst am Ehrenmal. Nach der Kranzniederlegung mit Großem Zapfenstreich geht es zum Festkonzert ins Zelt. Dort werden ab 13.45 Uhr dann besonders verdiente Schützen ausgezeichnet.

Etwa Rolf Josef Gallus vom Jägerzug „Edelweiß“, der auf eine 70-Jährige Mitgliedschaft zurückblicken kann, und sein Zugkamerad Kurt Stüttgen, der seit 60 Jahren dabei ist. Ihr „Vierzigjähriges“ feiern Marco Sautner („Junge Eiche“) und René Wagner („Waldhorn“).

Wie in den vergangenen Jahren gibt’s Kaffee und Kuchen für die Besucher des Festkonzerts.

Der Höhepunkt des Schützenfestes bahnt sich um 16.15 Uhr an: Dann formiert sich das Regiment zum Festzug.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen Laurent Müllender und Jane Buttler, die ihre Regierungszeit um ein Jahr verlängert haben. Zudem werden die Königspaare aus Elfgen, Gindorf, Grevenbroch, Gustorf, Noithausen und Orken am Umzug teilnehmen.

Gern gesehene Gäste sind auch das Gustorfer Sappeurkorps sowie die Grenadierzüge „Immer treu“ (Kapellen), „Erft-Grafen“ und „Wengkbühle stief-staats“ (Grevenbroich), die schon seit vielen Jahren das Laacher Regiment verstärken.

Nach dem Umzug wird ab 18 Uhr beim Regimentsball zur Musik der „Schürzenjäger DJs“ hingebungsvoll gefeiert.

Wie an allen anderen Tagen ist der Eintritt ins Festzelt des Volks- und Heimatvereines dann wieder frei.

Man sieht: Alle Zeichen sind auf ein tolles Heimat- und Volksfest gerichtet.

(WP.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Zeugen gesucht!
Senior wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt Zeugen gesucht!
Aus dem Ressort