Vorschläge erwünscht Bürgerstiftung bedankt sich mit Preis bei Ehrenamtlern

Jüchen · Seit 2009 wird der Bürgerpreis von der Bürgerstiftung Jüchen vergeben. Die Preisträger (Alltagshelden oder -gruppen) kamen aus allen Ortsteilen und vielen unterschiedlichen Engagements.

 Joachim Drossert und die Bürgerstiftung freuen sich auf Vorschläge für mögliche Preisträger.

Joachim Drossert und die Bürgerstiftung freuen sich auf Vorschläge für mögliche Preisträger.

Foto: privat

 

In diesem Jahr sucht sie einen ehrenamtlichen Preisträger für den „Engagement Preis der Bürgerstiftung Jüchen“, der gerne durch freiwilliges Engagement die Menschen in der Stadt Jüchen unterstützt.

Ehrenamtliche engagieren sich in Sport und Kultur, kümmern sich um Kinder und Senioren. Sie helfen Geflüchteten, sozial Schwachen und Beeinträchtigten, retten Unfallopfer und löschen Brände. Ohne sie gäbe es weder Vereinsleben noch Kommunalpolitik. Außerdem sind viele ehrenamtlich in Kirchengemeinden tätig, helfen Menschen in ihrer Nachbarschaft oder setzen sich für Umwelt- und Tierschutz ein. Die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements in Jüchen sind nahezu in allen Teilen unseres Zusammenlebens möglich. Dieser Preis ist mit 500 Euro dotiert.

„Fühlen Sie sich angesprochen oder kennen jemanden oder eine Gruppe, der/die sich ehrenamtlich engagiert? Die Bewerbung eines Kandidaten/in können Sie für sich selber, eine Gruppe, einen Verein, die sich freiwillig in ihrem Lebensumfeld engagieren, an uns schicken“, so Joachim Drossert von der Bürgerstiftung.

Vorschläge können an die Postadresse „Bürgerstiftung Jüchen, Dechant-Königs-Straße 9, 41363 Jüchen“ oder per Mail an info@buergerstiftung-juechen.de formlos eingereicht werden.

Die Bewerbung muss übrigens bis zum 31. August eingegangen sein.

Joachim Drossert und das Team der Bürgerstiftung appellieren: „Zeigen Sie uns, was Sie leisten und warum. Wir freuen uns auf viele Vorschläge.“ -tkj.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort