1. Jüchen

: Junge Union zieht Bilanz zur Sammelaktion!

: Junge Union zieht Bilanz zur Sammelaktion!

Jüchen. Nach sieben Wochen zieht die Junge Union Jüchen gemeinsam mit einigen Stadtratskandidaten Bilanz: „Es ist einiges zusammengekommen! Wir möchten uns sehr herzlich bei allen bedanken, die gespendet haben und natürlich auch bei unseren Ratskandidaten, die über Wochen fleißig mit gesammelt haben und Sammelstellen bei sich zuhause aufgebaut hatten“, betont JU-Chef Justin Krönauer.

„Peter Trost, Gerd Kuska, Sandra Lohr, Erik Packbier und Stefan Heckhausen haben neben unseren fleißigen JU’lern Rene Bamberg und Raveena Babu Zeit und Arbeit in dieses Herzensprojekt gesteckt“, so Krönauer weiter gegenüber der Redaktion des Jüchener Top-Kurier.

Die gesammelten Spenden werden nun recycelt und in einen Geldwert umgerechnet, der direkt in die evangelische Familienhilfe im Rhein-Kreis, genauer einer Wohngruppe in Grevenbroich, zu Gute kommt.

„Mit dieser Spende tätigen wir die einzig wahre Investition in die Zukunft. Wir wissen die Spenden dort gut aufgehoben“, berichtet Stefan Heckhausen, CDU-Ortsverbandsvorsitzender und Ratskandidat in Gierath und Gubberath.

In den nächsten Tagen werden die Spenden ausgewertet und der Wohngruppe überreicht, so das Versprechen der Jungen Union aus der Stadt Jüchen.

-tkG.