1. Jüchen

: Pfadfinder suchen neue „Biber“

: Pfadfinder suchen neue „Biber“

Getreu dem Motto „Früh übt sich“ startete der Stamm Hochneukirch der „Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg“ im November 2018 mit einer so genannten „Biber-Gruppe“. Jetzt wieder Nachwuchs gesucht...

Hochneukirch. In dieser neuen Vorgruppe werden seitdem Kinder ab vier Jahren bis zur Einschulung spielerisch an das Thema Pfadfinder herangeführt.

In den Gruppenstunden treffen sich bis zu zehn Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Leitern, um spielerisch die Welt zu entdecken. Es wird zusammen gespielt, gesungen, gebastelt und schon einmal ausprobiert, was die „großen“ Pfadfinder so alles machen: Knoten üben, Schnitzeljagd, Wegzeichen, Lagerfeuer mit Stockbrot, Schnitzen, Zelte aufbauen und die Natur entdecken... den Aktivitäten ist dabei also kaum eine Grenze gesetzt.

  • Thomas Fritsche, Stefan Sanders, Fynn Werner
    Zeichen des Friedens : Von Bethlehem nach Hochneukirch
  • Der Vorstand der Heimat-Vereines Hochneukirch bedankt sich bei allen Helfern für ihr Engagement und die Bereitschaft das Dorf aufzuräumen. „Es ist schön zu sehen, dass sich alle an die gültigen Coronaregeln gehalten haben und der Abstand, genauso wie die Hygiene, eingehalten werden konnte“, heißt es aus derVorstandsriege rückblickend. Da es auch in diesem Jahr wieder so viele Helfer gab, freut sich der Vorstand des Heimat-Vereins schon darauf 2021 erneut zum „Clean Up Hochneukirch“ einzuladen. Denn: Häufig wird auf sozialen Plattformen darüber diskutiert, wie viel Müll in Hochneukirch liegt und dass jeder einzelne Bürger etwas dagegen unternehmen kann. Selbstverständlich nicht nur, wenn es heißt „Clean Up Hochneukirch“.
    „Clean up Hochneukirch!“ : Ärmel aufkrempeln, sauber machen!
  • Im Schmölderpark war unter Corona-Auflagen mit Abstand und Maske für 90 Minuten spannender und informationsreicher Unterricht angesagt. Falknerin Daniela Berg präsentierte den faszinierten Kindern den europäische Uhu „Thanatos“, den die Kinder im Anschluss auch streicheln und auf die Faust nehmen durften.Eine Wohngemeinschaft mit Dachs, Fuchs und Hase? Die Grundschüler erfuhren hier die näehren Einzelheiten.
    Natur pur: : Wenn Fuchs und Hase in einer Wohngemeinschaft leben?!

Alle Fragen wie „Was fressen Regenwürmer?“ „Warum können Vögel fliegen?“ „Was kann man mit Blättern alles anstellen?“ und noch viele mehr können hier gestellt werden. Aktuell beschäftigt man sich viel mit dem Thema Müll sowie Müllvermeidung und war auch jüngst beim „Clean-up Tag“ des Heimatvereins Hochneukirch vertreten.

Die „Biber“ treffen sich aktuell samstags in der Zeit von 10.30 bis 12 Uhr an unterschiedlichen Plätzen rund um Hochneukirch. Aufgrund der derzeitigen Situation finden die Truppstunden in der Regel draußen statt, wenn das Wetter dies erlaubt.

Nach dem jüngsten Stufenwechsel ist die Bibergruppe auf vier Jungen und Mädchen geschrumpft und hat nun wieder Plätze frei. Alle interessierten Kinder ab vier Jahren bis zur Einschulung 2021 aus Hochneukirch oder auch gerne aus anderen Stadtteilen sind herzlich eingeladen, bei einer der Truppstunden der „Biber“ reinzuschnuppern. Sollte die Nachfrage zu groß werden, wird eine Warteliste eingeführt. Schnell sein lohnt sich also!

Um besser planen zu können, wird um kurze vorherige Anmeldung unter 02164/92 29 88 9 oder biber@stamm-hochneukirch.de gebeten. Weitere Infos findet man auch auf der Stammeshomepage unter www.stamm-hochneukirch.de.