: Von Versailles zurück in die Heimat: Stephan Jaspers ist der Schützenkönig

: Von Versailles zurück in die Heimat: Stephan Jaspers ist der Schützenkönig

Bedburdyck. Der Bürgerschützenverein Bedburdyck-Stessen feiert sein diesjähriges Schützenfest vom 29. Juni bis zum 2. Juli. Hatte der BSV über Jahre hinweg Schwierigkeiten Kandidaten für die Königswürde zu finden, kann er sich nun schon zwei Jahre glücklich schätzen, pünktlich zum Vogelschuss Bewerber für das Amt zu haben.

Im letzten Jahr war nach einem spannenden Zweikampf Stephan Jaspers der glückliche Sieger, aber Konkurrent Michael Vieten ließ sich dadurch nicht entmutigen und stellte sich dieses Jahr mit Erfolg wieder an die Vogelstange.

Das Königspaar Stephan und Annette Jaspers wurde im vergangenen Jahr als zweites Königspaar aus den Reihen des 1954 gegründeten Scheibenschützenzuges gekrönt. Stephan ist ein echter „Stesser Jong“ und wurde 1965 auf der Rather Straße in Stessen als erstes Kind geboren. Sein Geburtshaus dient dem Königspaar in diesem Jahr auch als Residenz. Er besuchte einige Jahre den Kindergarten „St. Martinus“ in Bedburdyck und ging danach in die Grundschule in Bedburdyck. Auf Grund beruflicher Veränderungen des Vaters zog die Familie dann nach Versailles (Frankreich). Stephan besuchte dort eine französische Schule. Danach ging es aber wieder in die heimatlichen Gefilde zurück. Stephan schloss seine Schulausbildung ab und begann eine Lehre als Koch im Restaurant „St. Georg“ auf der Neusser Rennbahn. Dem Beruf blieb er einige Zeit treu bis das er feststellte, dass Koch mit Kaufmannswissen eigentlich noch besser sei. Im Nachhinein hat ihn dies aber vom Kochen abgebracht und ihn nach einschlägigen Berufserfahrungen im EDV-Bereich zu seinem heutigen Unternehmen im Sicherheitsbereich geführt. Seine Schützenlaufbahn begann er 1987 mit dem Eintritt in die Scheibenschützen. Dort hat er sich vom einfachen Schützen über Schriftführer und Fahnenoffizier schon alles gemacht, bis er dann 1994 Zugführer wurde. Im gleichen Jahr konnten die Scheibenschützen ihr 50-jähriges Bestehen feiern. Im Bürgerschützenverein hat er acht Jahre als Beisitzer im Vorstand mitgewirkt. Königin Annette wurde 1969 in Kaarst geboren. Nach der Ausbildung zur Arzthelferin in einer Kinderarztpraxis in Neuss, blieb sie dort bis sie vor wenigen Jahren mit in den Betrieb ihres Ehemannes einstieg. Auch Annette ist vielseitig interessiert. Neben Hund Abby gehört dazu auch die Hobbyimkerei, die sie gemeinsam mit ihrem Mann betreibt. Weiter singt Sie aktiv im Frauenchor Bedburdyck und liebt Reisen der etwas anderen Form wie Hundeschlittenfahren in Lappland.

Mehr von Erft-Kurier