1. Rommerskirchen

: Mertens erfindet die „Roki-Maske“

: Mertens erfindet die „Roki-Maske“

Eckum. Es gibt sie in allen möglichen Farben, mit lächelnden Gesichtern, Tier-Motiven und jetzt auch mit dem Wappen der Gemeinde Rommerskirchen.

Obwohl für viele Bürgerinnen und Bürger die Maskenpflicht selbst nach Wochen noch ungewohnt erscheint, wird das neue Kleidungsstück schon fast zu einem Mode-Accessoire. Die Idee der „Roki-Maske“ kommt von Rathauschef Martin Mertens höchstpersönlich.

„Ich trage die Mundbedeckung beim Einkaufen, teilweise bei der Arbeit und in vielen anderen Bereichen“, berichtet Mertens, „warum nicht auch die Zugehörigkeit zu unserer wunderschönen Kommune zeigen und sich damit solidarisch bekennen?“

Da das Wappen direkt in Höhe des Mundes getragen wird, wurde darauf geachtet, dass sowohl das Textil als auch die Druckfarben „Oeko-Tex“ zertifiziert sind und somit als schadstoffgeprüfte Textilien gelten. „Mit ,Creativ Connection‘-Werbetechnik haben wir ein vertrauensvolles Unternehmen aus dem Rhein-Kreis für das Projekt gewinnen können“, erklärt Wirtschaftsförderin Alina Gries. So besteht der Stoff aus 100 Prozent Polyester, gilt damit als atmungsaktiv und kann trotzdem bei 60° Celsius gewaschen werden, ohne dass der Druck abblättert.

„Ich freue mich, diese ganz besonderen Mundbedeckungen für die Gemeinde nähen zu dürfen“, erklärt auch Schneidermeisterin Theresia Schwarz. Für zehn Euro ist die Rommerskirchener Edition ab sofort bei Schneidermeisterin Theresia Schwarz an der Bahnstraße zu erwerben. Solange der Vorrat reicht.