Stadt spendet an die „Tiertafel“ Erstes Hundeschwimmen ein tierischer Erfolg

Kaster · Zum ersten Mal veranstaltete die Stadt Bedburg ein Hundeschwimmen im Freibad. Jetzt ist klar, der tierische Wasserspaß hat sich gleich in doppelter Hinsicht gelohnt: Nicht nur die zahlreichen Vierbeiner und Hundebesitzer waren von der Aktion begeistert, die „Tiertafel Rhein-Erft „darf sich über den Erlös in Höhe von 1.400 Euro freuen.

Bürgermeister Sascha Solbach (rechts) und Iris Schier (links), Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und Organisatorin des Hundeschwimmens, bei der Spendenübergabe an Christiane Schumacher (Zweite von links.) und Ursula Heinrichs von der "Tiertafel Rhein-Erft".

Bürgermeister Sascha Solbach (rechts) und Iris Schier (links), Mitarbeiterin der Stadtverwaltung und Organisatorin des Hundeschwimmens, bei der Spendenübergabe an Christiane Schumacher (Zweite von links.) und Ursula Heinrichs von der "Tiertafel Rhein-Erft".

Foto: SBed.

Bedburgs Bürgermeister Sascha Solbach überreichte die Spende jetzt Christiane Schumacher und Ursula Heinrichs von der „Tiertafel“.

„Ich freue mich sehr, dass die Premiere unseres Hundeschwimmens auf so positive Resonanz gestoßen ist. Uns war es aber nicht nur wichtig, den Tieren und ihren Besitzern einen tollen Tag zu ermöglichen, wir wollten zeitgleich auch etwas für das Tierwohl tun. Dabei fiel unsere Wahl auf die ehrenamtlich organisierte ,Tiertafel Rhein-Erft‘, die auch den Bedburgern zugänglich ist. Wir hoffen, dass die Spende der ,Tiertafel‘ hilft und bedanken uns gleichzeitig bei allen Menschen, die zu diesem tierisch guten Ergebnis beigetragen haben“, freut sich Bürgermeister Sascha Solbach.

Beim ersten Hundeschwimmen im Bedburger Freibad am 23. September waren die Schwimmbecken zum Abschluss der Freibadsaison ausschließlich den Vierbeinern vorbehalten. Mit sichtlich viel Spaß tobten die Hunde durch das Freibad, ein Fotograf hielt die vielen tollen Sprünge ins kühle Nass auch bildlich fest.

Zudem sorgte eine Hundekeks-Bäckerei an diesem Tag für beste Verpflegung der Vierbeiner. Der Eintritt lag bei einem Euro pro Fuß und Pfote und ging ebenso an die „Tiertafel“ wie das Geld, das die Gäste direkt vor Ort an die Ehrenamtlichen spendeten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir beim Hundeschwimmen dabei sein durften und heute den Erlös erhalten. Mit diesem Betrag können wir wieder einigen ,Tiertafel‘-Schützlingen helfen, die dringend tierärztliche Betreuung und Medikamente benötigen, da ihre Halter diese Dinge nicht finanzieren können“, so Christiane Schumacher und Ursula Heinrichs von der „Tiertafel Rhein-Erft“ bei der Spendenübergabe im Bedburger Rathaus.

Darüber hinaus sammelten die Mitarbeitenden der Stadt Bedburg intern Futter für die Tiere der „Tafel“. Bürgermeister Sascha Solbach übergab diese Spenden ebenfalls an Christiane Schumacher und Ursula Heinrichs.

(-ekG.)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Von links: Anna Noddeland (Leiterin der
Neue Projekte
Der Städtepartnerschaftsverein Bedburg stellt sich vorNeue Projekte
Zum Thema
Aus dem Ressort