Benefiz-Konzert

Das Flöten-Ensemble „Charivari“ ist eine Gruppe von sieben Musikerinnen aus Grevenbroich, Bedburg und Krefeld. Es war in seinen Ursprüngen ein Flötenkreis der Evangelischen Kirche Grevenbroich. Als dessen Leiterin, Veronika Mascarenhas, in den Ruhestand ging, beschlossen die Musikerinnen, als Gruppe zusammenzubleiben und weiterzuspielen.

Ein neuer Name war schnell gefunden: „Charivari“ bedeutet „wildes Durcheinander“, und so hören sich die ersten Proben oft auch an, wie die Musikerinnen mit einem Augenzwinkern berichten.

Die Gruppe gestaltet Gottesdienste, private Feiern und Konzerte. Dabei umfasst das Repertoire Musik des 15. Jahrhunderts bis zur Neuzeit. Die verwendeten Instrumente reichen von der kleinen Sopraninoflöte bis zum beeindruckenden Großbass. Diesmal konnte „Charivari“ als Gast Querflötistin Cornelia Krüger aus der Südstadt gewinnen. Das Benefizkonzert zugunsten der neuen Kirchenorgel in „St. Sebastianus“ in Hülchrath findet am Sonntag um 17 Uhr in „St. Sebastianus“ in Hülchrath statt. Der Eintritt ist frei, aber über großzügige Spenden zugunsten der neuen Orgel würden die Damen sich freuen.

(Kurier-Verlag)
Mehr von Erft-Kurier