1. Grevenbroich

„Energie-Cross“ Neukirchen: 30 Jahre​ eine echte Erfolgsgeschichte​

„Energie-Cross“: : 30 Jahre eine echte Erfolgsgeschichte

Am 17. Februar feiert die Leichtathletik-Abteilung der SG Neukirchen-Hülchrath die 30. Auflage ihres Cross-Laufs auf der Sportanlage am Viehweg.

Es war im Jahr 1994, als der Gründer der Neukirchener Leichtathletik-Abteilung Werner Moritz den Neukirchener Cross- und Volkslauf aus der Taufe hob. Schnell entwickelte sich die Veranstaltung zu einer der teilnehmerstärksten im Umkreis. So konnten bei der Premiere 1994 bereits mehr als 500 Starter auf der Anlage begrüßt werden.

Das lag sicher auch an der attraktiven und anspruchsvollen Rundstrecke, die von der Neukirchener Sportanlage über den angrenzenden Reitweg auf dem Bahndamm führte. Wie so oft in den vergangenen Jahren herrschten auch bei der ersten Auflage tief winterliche Verhältnisse, so dass am Vortag die gröbsten vereisten Unebenheiten auf dem Bahndamm mit einem Traktor beseitigt wurden.

„30 Jahre Energie-Cross Neukirchen“ gilt es zu feiern. Hier ein Foto aus dem Vorjahr.
„30 Jahre Energie-Cross Neukirchen“ gilt es zu feiern. Hier ein Foto aus dem Vorjahr. Foto: Helfenstein

Auf der Siegerliste finden sich auch heute noch bekannte Namen. Im Frauenlauf über 5,7 Kilometer siegte Tanja Kalinowski (Baver Leverkusen) vor den unverwüstlichen Petra Maak (Bayer Dormagen) und Ute Jenke (ASC Rosellen). Bei den Männern gab es im Lauf über 8,7 Kilometer durch Salvatore DiDio (TK Düsseldorf) den erwarteten Favoritensieg.

Nach zehn Jahren übernahm Adam Rosenbaum die Leitung der Veranstaltung. Dieser verlegte die Strecke vom Bahndamm komplett auf das Gelände der Sportanlage, sodass diese komplett für die Zuschauer einzusehen ist. Um die Strecke anspruchsvoller zu gestalten, wurden ein Hügel aufgeschüttet und die Laufstrecken mit Strohballenhindernissen gespickt.

Durch Adam Rosenbaums Initiative wandelte sich Cross-Lauf in der Folge von einem weitgehend regional besetzten Wettbewerb zu einer internationalen Veranstaltung. Leistungsstarke Nachwuchsläufer und europäische Militärmannschaften sorgten unter anderem in „Lauf der Asse“ im nationalen und internationalen Umfeld für viel Aufmerksamkeit.

Seit dem Jahr 2013 wird der Cross-Lauf von Bernd Juckel organisiert. Er wird unterstützt durch das Organisationsteam um Christian Döhmelt. Das neue Team legte den Schwerpunkt wieder zurück auf den regionalen Bereich. Die Verlegung der Laufstrecken der Bambinis und Schüler auf die Crosstrecke der Erwachsenen sorgte für steigende Teilnehmerzahlen beim Laufnachwuchs.

  • logo
    Neues Kapitel fürs Neukirchener Schwimmbad : Rückbau beginnt im Februar
  • Kämpften lange um das Neukirchener Hallenbad:
    Neukirchener Hallenbad: Rückbau beginnt Ende des Monats : Vorübergehende Nutzung für geflüchtete Menschen möglich
  • Trainer Jürgen Helpenstein und das „Team-Beasts“
    Vom Pirat zum Beast: Kick-off der Schwimmabteilung : Der TV Jüchen macht sich auf zu neuen Ufern

Das neue Konzept scheint gut anzukommen, sind doch die Anmeldezahlen in den vergangenen Jahren stabil, was.sicherlich in Hinblick der Entwicklungen Veranstaltungen als Erfolg zu werten ist. So wurden der „Nikolaus-Cross“ in Neuss und der „Dreikönigen-Crosslauf“ in Kapellen nicht durchgeführt. Dabei stellen Cross-Läufe eine optimale Vorbereitung auf die kommende Laufsaison dar. Sie Verbessern die Kraftausdauer und Laufkoordination.

In diesem Jahr beginnt die 30. Auflage des „Energie Cross“ um 13 Uhr auf der Sportanlage am Viehweg in Neukirchen mit dem Lauf der Bambinis. Nach den Läufen der Schüler und Jugendlichen startet um 15.15 Uhr der Hauptlauf der Erwachsenen über drei Runden und 5,1 Kilometer. Dank der Sponsoren und der vielen ehrenamtlichen Helfer konnten die Anmeldegebühren trotz steigender Kosten unverändert auf niedrigem Niveau gehalten werden. Die Anmeldegebühren liegen wie im Vorjahr zwischen drei und acht Euro je Starter. Aus Anlass des Jubiläums erhält jeder Teilnehmer eine aufwendig gestaltete Medaille.

Für Läufer und Zuschauer gibt es für das leibliche Wohl wieder eine reichhaltige Kuchentheke und einen Grillstand. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.sgnh.de.

(-ekG.)