Europa 2024 Wir haben gewählt!

Grevenbroich · Die Fakten sind schnell benannt und sie entsprechen im übrigen den Erwartungen: Die CDU ist in Grevenbroich, Rommerskirchen und Jüchen klar die stärkste Kraft. Die Ampel-Parteien, allen voran die „Grünen“, stürzen ab. 24.818 Bürger aus dem Rhein-Kreis geben ihre Stimme der AfD, die in Jüchen gar vor der SPD landet. Hier folgt eine Bewertung.

 So hat Grevenbroich gewählt.

So hat Grevenbroich gewählt.

Foto: RKN./Repro

Vor Ort wie auch im Bund macht das Ergebnis der Europa-Wahl eines ganz deutlich: Es reicht nicht zu rufen „Spielt nicht mit den Schmuddelkindern“, um den Rechts-Extremismus (wie auch den Links-Extremismus) zu bekämpfen.

 So hat Jüchen gewählt.

So hat Jüchen gewählt.

Foto: RKN./Repro

Umfragen haben nicht erst in diesem Jahr gezeigt, dass weite Teile der Bevölkerung mit der aktuellen Politik unzufrieden sind. Dass sie auf die ideologisierte Reglementierungswut der Ampel mit den „Denkzettel-Wahlen“ reagieren.

Die Bürger wollen keine blauen Fahrradstraßen (mit so schmalen Schwellen, dass die zu einer echten Gefahr für die Radler werden). Die Bürger wollen keine politischen Essensverbote, weder für daheim noch in der Kantine. Die Bürger wollen keinen hyperaktiven Klimaschutz, der vor allem Unternehmen aus Deutschland vertreibt und dem Bürger den Geldbeutel leert. Die Bürger wollen nicht, dass einige bis dort hinaus gepampert werden, während andere, die malochen und die trotzdem knapsen müssen, immer weniger in der Familienkasse haben.

 So hat Jüchen gewählt.

So hat Jüchen gewählt.

Foto: RKN./Repro

Die knapp 25.000 Wähler aus dem Rhein-Kreis, die jetzt bei der AfD ihr Kreuzchen gemacht, haben früher CDU, SPD, FDP, „Grüne“ gewählt. Haben sich bei den etablierten Parteien wohl gefühlt. Sind nur zu einem ganz geringen Teil rechtsextrem.

Aber sie haben bei der Europa-Wahl deutlich vernehmbar mit dem Fuß aufgestampft und gesagt: Macht endlich Politik, die beim Bürger ist. Früher sagte man „... dem Volk aufs Maul schauen“, heute wird Politik aus ideologisierten „Think-Tanks“ heraus gemacht, in denen Vordenker der links-ökologischen Richtung umeinander kreisen.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung an redaktion@erft-kurier.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Mit großer Bestürzung
Schweigeminute für den im Dienst getöteten Polizeibeamten Rouven Laur Mit großer Bestürzung